Locarno Kurzfilmwettbewerb zur Wahrung der Filmemacherinteressen mit limitiertem Online-Zugang

Locarno 1971  bis 2019 ununterbrochen auf der Piazza Grande @ Locarno Film Festival

 

Nach der Absage des 73. Filmfestivals in Locarno entwickelten die Veranstalter innovative Konzepte für Alternativen im Internet: An dem neuen Wettbewerb “The Films after Tomorrow” können abendfüllende Film teilnehmen, die wegen der Pandemie nicht fertiggestellt wurden. Im neu etablierten Branchendienst “Heritage Online” wird ganzjährig dem filmischen Erbe eine Plattform eingerichtet. Im Fokus der diesjährigen Online-Ausgabe des Festivals steht aber der Kurzfilm.

 

Alle bisherigen Wettbewerbe um den Pardino d’oro und Pardino d’argento werden online ausgerichtet. Das Festival beschloss, den Wettbewerb aus folgenden Gründen beizubehalten: »Wegen des kurzen Formats, wegen der veränderten Logik der Filmindustrie in dieser Krisenzeit, wegen der Garantie, dass andere wichtige Festivals die Auswahl der in Locarno gezeigten Filme weiterhin in Betracht ziehen werden, und wegen der Gewissheit, die ausgewählten Filmemacher auf nützliche Weise präsentieren zu können.«

 

Die alternative Lösung für internationale Sichtbarkeit, die man den Filmen ermöglichen und nicht grundsätzlich nehmen will, wird so aussehen: Alle Kurzfilme im Wettbewerb werden vom 5. bis 15. August 2020 auf einer Plattform mit weltweitem Zugang ohne Geoblocking kostenlos zugänglich sein. Um den FilmemacherInnen nicht spätere und andere Auswertungen durch weltweites Streaming zu verbauen, wird aber der Zugang limitiert. Nicht durch Zeitfenster oder Paywalls, sondern durch die künstliche Begrenzung der Zuschauerzahl. Jeder Kurzfilm wird insgesamt 1590 Zuschauern zur Verfügung stehen, was der Zahl der Personen entspricht, die jedes Jahr an den physischen Vorführungen der Kurzfilme in Locarno teilnehmen können. Weitere Inhalte, wie zum Beispiel Gespräche mit den Filmemachern, sind in Arbeit. Außerdem arbeitet das Festival mit seinen Partnern an einer möglichen Veröffentlichung der Filme in den Schweizer Kinos nach Locarno 2020.

 

Den Filmemachern und Filmemacherinnen, die bereits eingereicht haben, bleibt die Möglichkeit der Absage bei Erstattung der Anmeldegebühr. Die im nationalen Wettbewerb ausgewählten Filme haben zudem die Möglichkeit, ihr Publikum bei Bedarf auf die Schweiz zu beschränken.

 

 

Verlängerter Anmeldeschluss für Kurzfilme: 3. Juni 2020 

URL: Pardi di Domani

 

Bildnachweis

Beitragsbild: Locarno Umbrella (2020 nicht benötigt) @ Locarno Film Festival Shop

Bild oben: Piazza Grande 1971 @ Locarno Film Festival