Report

Report

Erfahrungen mit Online-Festivals – individuelle Erfahrungsberichte

Nicht nur die Filmfestivalwelt hat sich seit dem Frühjahr mehrfach um sich selbst gedreht und ist noch immer nicht zum Stillstand gekommen. Die Corona-Pandemie hat hier in kürzester Zeit neue Festivalmodelle und -varianten hervorgebracht. Bei shortfilm.de hat Reinhard Wolf bereits in der bisher vierteiligen Artikel-Serie “Warten auf die Welle” in regelmäßigen Abständen auf die Entwicklung der internationalen Filmfestivals geblickt.

Nun möchten wir auch die betroffenen Filmschaffenden selbst zu Wort kommen lassen. Insgesamt beleuchten wir das Thema aus verschiedenen individuellen Perspektiven: mehr

Kurzfilm online Report

Kurzfilmische Angebote in Zeiten von Corona

aktualisiert am 20. Juli 2020
Festivals wurden abgesagt oder ins Internet verlegt, Filmstarts verschoben, inzwischen öffnen einige Kinos unter strengen Hygiene-Auflagen. Das öffentliche und auch kulturelle Leben schien lange Zeit nahezu stillzustehen. Viele Initiativen versuchten, die Krise kreativ zu meistern und bieten auch Kurzfilmzusammenstellungen an.

Seit Mitte März stellen wir hier kurzfilmische Angebote vor, diese Sammlung wird laufend ergänzt. Gerne nehmen wir auch Eure Vorschläge auf, schickt uns einfach eine kurze Nachricht an info@shortfilm.de. mehr

Report

In diesem März: Kurzfilmmonat bei Kickstarter

Die Crowdfunding-Plattform Kickstarter will im März 2020 unter dem Slogan “Long Story Short” nach eigenen Angaben den Kurzfilm ‘feiern’. Kickstarter lädt die Macher ein, an einer einmonatigen Hommage an das Kurzfilmemachen teilzunehmen. Den ganzen März lang werden Kurzfilmprojekte aus allen Genres vorgestellt, neue Ressourcen für Kreative geteilt und ein Blick zurück auf einige der herausragenden Kurzfilme der letzten 10 Jahre geworfen. mehr

Report

Neu: Online-Filmverleih 99.media (Frankreich)

Seit einigen Wochen empfiehlt sich die französische Organisation 99.media mit Sitz in Lyon (F) als Anbieter und Verleiher von kurzen Dokumentarfilmen. Die Online-Plattform besteht bereits seit 2015. Die Organisation ist zugleich auch Veranstalter eines eintägigen gleichnamigen Filmfestivals, das in einem Café in Lyon veranstaltet wird. Wie Mitgründer Jérôme Plan mitteilte, ist man aber erst jetzt, nämlich nachdem es Anfragen von Filmklubs nach Filmkopien gab, auf die Idee gekommen die bislang nur online gestreamten Filme auch zum Abspiel in Kinos anzubieten. mehr

Report

FestivalarbeiterInnen vernetzen sich international

Vor knapp eineinhalb Jahren formierte sich die Initiative „Festivalarbeit gerecht gestalten“ um den Diskurs über die prekären Arbeitsbedingungen bei deutschen Filmfestivals – davon ein großer Teil Kurzfilmfestivals – – anzustoßen. Das erste Arbeitstreffen im Rahmen von DOK Leipzig 2016 zog knapp 100 FestivalarbeiterInnen an und ein großes Medienecho nach sich. Inwieweit die damalige Aufbruchsstimmung in konkrete Handlungen umgesetzt wurde, darüber sollten eine Informationsveranstaltung für FestivalarbeiterInnen und eine internationale Podiumsdiskussion während der Berlinale 2018 Auskunft geben. mehr