Academy Awards – einmal Gold und zweimal Silber für deutsche Filmstudierende

News

Nils Keller (l. neben der Oscar-Statue), Welf Reinhart (r. der Statue) und Teams in Los Angeles. Foto: Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF)

Gestern abend vergab die Academy of Motion Picture Arts and Sciences zum 49. mal die Student Academy Awards. Während die Preisträger bereits im September bekannt gegeben wurden, sind jetzt die Medaillen – Gold, Silber und Bronze in den vier Preiskategorien – verteilt worden.

 

In der Kategorie Live-Action-Kurzfilm erhielt die deutsche Produktion Almost Home eine Auszeichnung in Gold. Der Kurzspielfilm von Nils Keller entstand an der HFF München. Silber ging ebenfalls an die Münchner Filmhochschule. Regisseur Welf Reinhart wurde für seinen Film Eigenheim ausgezeichnet.

 

Ebenfalls einen Preis in Silber ging in der Kategorie „Animation“ an Jan Gadermann und Sebastian Gadow von der Filmuniversität Babelsberg für Laika & Nemo.

 

Die Medaillen wurden zum ersten Mal seit 2019 wieder in einer ‘in person’ Zeremonie im David Geffen Theatre (Los Angeles) vergeben.

 

Deutsche Filmemacher waren dieses Mal besonders erfolgreich. Nur Filme aus den USA erhielten mehr Auszeichnungen.

 

 

Bildlegende (Beitragsbild): Nils Keller (links neben der Oscar-Statue), Welf Reinhart (rechts neben der Statue) und Teams in Los Angeles. Foto: Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF)

Quelle: https://press.oscars.org/news/medalists-revealed-2022-student-academy-awardsr

 

siehe auch: https://www.shortfilm.de/student-academy-awards-drei-deutsche-preistraeger/