DAfilms startet jetzt auch in Asien

News

Standbild aus LAMUNAN OI! (A Punk Daydream) von Jimmy Hendrickx, “Film of the Week” März 2021, © Jimmy Hendrickx/dafilms.com

Die Video-on-Demand-Plattform DAFilms, die vom Doc Alliance Festival-Netzwerk betrieben wird, bietet jetzt seine Streamingdienste auch in Asien an. Diana Tabakov, Executive Director von DAFilms, sagte über den neuen Dienst: »Wir wollen eine Alternative zu den kommerziellen Streaming-Plattformen in Asien schaffen, die nicht auf speziellere Filmvorlieben und Geschmäcker eingehen.«

 

Die Plattform konzentriert sich auf Filme von namhaften asiatischen DokumentarfilmemacherInnen. Zum Start wird der chinesische Filmemacher Wang Bing mit vier Filmen als “Featured Filmmaker” vorgestellt. In der Rubrik “Regions in Focus” gibt es unter anderem Filme aus Taiwan und dem Iran. Ein Spotlight ist Syrien gewidmet. Abhängig von territorialen Rechten steht auch der größte Teil des Filmkatalogs zur Verfügung.

Unter den Neuzugängen werden zum Beispiel Kurzfilme von John Smith angeboten – u.a. BLIGHT von 1996 und die HOTEL DIARIES 1-7.

 

Die seit fünfzehn Jahren bestehende Plattform DAFilms war bisher nur in Europa vertreten und hatte sich vor einem Jahr auf den amerikanischen Kontinent ausgedehnt. In Asien bietet DAFilms jetzt ein Jahresabonnement für nur 24 US-Dollar an. Der Normalpreis ist 60 Euro für ein Jahr.

 

Doc Alliance ist eine gemeinsame Plattform der Festivals CPH:DOX, DOCLISBOA, Docs Against Gravity Film Festival, DOK Leipzig, FID Marseille, Jihlava und Vision du Réel.

 

URL: https://asia.dafilms.com/

 

 

 

 

Bildnachweis: Standbild aus LAMUNAN OI! (A Punk Daydream) von Jimmy Hendrickx, “Film of the Week” März 2021, © Jimmy Hendrickx/dafilms.com