Kurzfilmproduktionen sollen Pixar auffrischen

News

Die Erfolgsgeschichte von Pixar ist eng verbunden mit Kurzfilmen wie The Adventures of André and Wally B oder Luxo JR. und Tin Toy von John Lasseter. Nach der Übernahme des Pixar Animation Studios durch Disney entstanden immer seltener solche innovativen und originellen Filme. Vielmehr setzte Disney mit abnehmendem Erfolg auf lange Animationsfilm-Sequels wie Cars 2/3 und Toy Story 3.

Während mit The Incredibles 2 und Toy Story 4 noch weitere Folgen in der Pipeline sind, hat sich das Management wohl besonnen und 2016 ein neues Experimental Shorts Department angekündigt. Die neue, interne Abteilung wird mit Sicherheit keine Experimentalfilme produzieren, aber soll unabhängig vom Disney-Management experimentieren dürfen und soll mit kurzen Animationsfilmen »neue kreative Visionen erforschen und die Möglichkeiten des Studios erweitern«.

Geplant ist eine Serie von sieben Minuten langen computergenerierten Kurzfilmen. Der erste Film mit dem Titel Smash and grab ist inzwischen wohl fertig, aber noch nicht veröffentlicht. Regie führte Brian Larsen, der kürzlich für Piper einen Oscar erhielt. Produzent ist David Lally, der unter anderem Supervisor beim Animationsfilm Borrowed Time (Oscar Nominierung) war.

 

Vorschau auf Grab and Smash am 22.06.2017 von David Lally gepostet: https://twitter.com/davidmlally