Umfangreiche Retrospektive mit Kurzfilmen von John Smith

News

[/caption] 

Das Close-Up Film Center in London hat eine umfangreiche Retrospektive mit Filmen des britischen Kurzfilmemacher John Smith organisiert. In zehn wöchentlichen Programmen werden 50 Filme von Smith, der den Beginn seines Filmschaffens vor 50 Jahren feiert, gezeigt. Sieben Programme im kleinen, aber feinen Close-Up-Kino und zwei weitere im Kino des Institute of Contemporary Arts (ICA).

 

Die “Introspective (1972-2022)” genannte Programm wird am 6. Oktober mit einem besonderen, einmaligen Musikprogramm im ICA eröffnet. Anlass ist die Veröffentlichung einer Vinyl-LP mit dem Soundtrack des Films “Blight” mit der Originalmusik von Jocelyn Pook.

Die bislang vielleicht größte Retrospektive, die einem aktiven Kurzfilmemacher gewidmet ist, wird von zahlreichen Gesprächsveranstaltungen begleitet. Zu den Gesprächspartnern gehören Erika Balsom, Ian Bourn, Gareth Evans, Carol Morley, Iain Sinclair, Alia Syed und andere.

 

Das 2005 gegründete Close-Up Film Center ist das einzige unabhängige Kino in London, das regelmäßig historische und zeitgenössische Werke des Experimentalfilms zeigt. Im Stadtteil Shoreditch gelegen verfügt es über analoge und digitale Projektionstechnik, eine Mediathek mit mehr als 20.000 Titel und ein Café. Zu den Aktivitäten des Film Center gehört auch die Online-Veröffentlichung der Archivalien mit Bild- und Textdokumenten rund um die Geschichte des experimentellen Kinos.

 

 

URL: Programm der Introspektive 

URL Close-Up Archiv 

URL: “Blight”-LP bei purge.xxx 

URL Close-Up Mediathek (Library) 

 

 [/caption]Die bislang vielleicht größte Retrospektive, die einem aktiven Kurzfilmemacher gewidmet ist, wird von zahlreichen Gesprächsveranstaltungen begleitet. Zu den Gesprächspartnern gehören Erika Balsom, Ian Bourn, Gareth Evans, Carol Morley, Iain Sinclair, Alia Syed und andere.

 

Das 2005 gegründete Close-Up Film Center ist das einzige unabhängige Kino in London, das regelmäßig historische und zeitgenössische Werke des Experimentalfilms zeigt. Im Stadtteil Shoreditch gelegen verfügt es über analoge und digitale Projektionstechnik, eine Mediathek mit mehr als 20.000 Titel und ein Café. Zu den Aktivitäten des Film Center gehört auch die Online-Veröffentlichung der Archivalien mit Bild- und Textdokumenten rund um die Geschichte des experimentellen Kinos.

 

 

URL: Programm der Introspektive 

URL Close-Up Archiv 

URL: “Blight”-LP bei purge.xxx 

URL Close-Up Mediathek (Library)