Internationale Künstlergruppe 6×6 eröffnet neuen Screening Space Xanadu Berlin

[/caption] 

Die Online-Künstlergemeinschaft 6×6 project eröffnet am 11. Mai mit einem Kurzfilm-Screening im Kunstraum Horse & Pony (Berlin-Neukölln) unter dem Namen Xanadu einen neuen Spielort für Videokunst und Kurzfilme.

 

Zum Eröffnungsprogramm gehören Videos von Eugenia Lim, Daniel Theiler, Karin Ferrari, Stéphanie Lagarde, Krzysztof Honowski, Qigemu und Maud Craigie.

 

Xanadu bleibt unter der Ägide der Horse & Pony-Gründer, den amerikanischen Künstlern Carrick Bell und Ruglio Musurell, die den Kunstraum vor acht Jahren gründeten. Ihre unkonventionelle Galerie, die unter anderem Veranstaltungsort der Berlin Art Week ist, wird in den Kellerräumen des Gebäudes in Zukunft mit Solo-Ausstellungen fortgeführt.

 

6×6 project ist eine Künstlergemeinschaft, die bisher als Online-Plattform für die Förderung und Verbreitung von Bewegtbildwerken von Künstlern dient und ein ständig wachsendes Netzwerk schafft. 6×6 project arbeitet nach dem alternativen Kurator-Modell “Künstler wählen Künstler aus”. Alle sechs Wochen wählen sechs KünstlerInnen sechs weitere aus, deren Arbeiten dann für den gleichen Zeitraum online gestreamt werden.

 

URL Xanadu-Programm    

URL 6×6 Online-Katalog