VoD-Plattform UniversCiné jetzt auch in Deutschland

News

Seit etwa 10 Jahren gehört die französische Video-on-Demand-Plattform UniversCiné zu den führenden Pay-per-View-Plattformen für Arthouse-Filme in Frankreich und Teilen Europas. Nach Gründungen von Plattformen zunächst in frankophonen Ländern (universcine.be, VoD.lu, LeKino.ch), und Kooperationen unter anderem in Spanien (filmin.es) und Österreich (flimmit.at), startet UniversCiné dieses Jahr auch in Deutschland.

 

Deutscher Partner der Neugründung Universcine.de ist EYZMedia in Berlin – bekannt als Betreiber der Indie-Plattform realeyz.de. Beiden Partnern ist gemeinsam, dass sie nicht aus der Internetwirtschaft, sondern aus der Film- und Kinoszene kommen. Deutscher Mitgeschäftsführer ist Andreas Wildfang, der vor mehr als 30 Jahren das letztes Jahr geschlossene Off-Kino Eiszeit mitgründete. In die Partnerschaft bringt EYZMedia eigene Software-Erfahrungen mit Kundenbindungssystemen ein (s.a. unser Artikel[1] vom 30.8.18).

 

UniversCiné hat sich auf die Zweitauswertung von Filmen aus dem Arthouse-Kino spezialisiert. Der Katalog umfasst in Frankreich derzeit mehr als 6.000 Titel. Mit mehr als 300 Titeln ist UniversCiné der zweitgrößte Anbieter von Independent-Kurzfilmen auf dem europäischen VoD-Markt.

Das Unternehmen gehört zur Dachgesellschaft Le Meilleur du Cinéma SAS, die 2001 als Zusammenschluss von unabhängigen französischen Filmproduzenten gegründet wurde, um die Kontrolle über die Verwertungskette ihrer Produktionen zu behalten. Laut UniFrance repräsentiert Le Meilleur du Cinéma zusammen 40% der nationalen Filmproduktion und etwa 20% der französischen Filme im Kinoverleih.

 

Le Meilleur du Cinéma SAS erhielt 2018 von Creative Europe – Media eine Förderung in Höhe von 250.000 €, UniversCiné France 276.000 € und UniversCiné Belgium 360.000 € für die Weiterentwicklung ihrer VOD-Angebote im Independent Sektor.

 

Laut Selbstdarstellung verbindet UniversCine Deutschland Arthouse mit Indie und die ideale Plattform zur Begegnung von bekannten wie unbekannten Filmen über Grenzen und Sehgewohnheiten hinaus. Der Katalog umfasst zum Start 270 Filme.

 

[1] https://www.shortfilm.de/realeyz-indie-film-network-startet-empfehlungssystem-und-mobile-app-fuer-vod/