Musealisierung: Cannes baut seinem Festival ein Museum

News

[/caption]Der Bürgermeister von Cannes hat letzte Woche offiziell die den Baubeginn eines Museums für das Filmfestival von Cannes für den Sommer 2025 angekündigt. In einer Mitteilung der Stadt heißt es, »die Stadtverwaltung von Cannes möchte der Stadt ein Gebäude zur Verfügung stellen, das ganz der Filmkunst gewidmet ist und das Know-how und die Sammlungen der Cinémathèque française sowie die Partnerschaft mit dem Verband der Filmfestspiele von Cannes unterstreicht.« Mit Stolz wurde darauf hingewiesen, dass das zukünftige Musée International du Cinéma et du Festival de Cannes eine größere Ausstellungsfläche bieten wird als das gerade eröffnete Academy Museum of Motion Pictures in Los Angeles.

 

Das Museum mit einer Fläche von 5.300 m² soll folgende Abteilungen umfassen:

– eine Dauerausstellung über die Geschichte des Weltkinos, die von der Cinémathèque française konzipiert wurde;
– ein Ausstellungsraum, der den Filmfestspielen von Cannes gewidmet ist;
– ein Kindern gewidmeter Ort, der in Form einer Filmkulisse “museographiert” werden soll;
– ein Studiolabor, in dem die Entstehung von Filmaufnahmen und Spezialeffekten gezeigt werden;
– eine Galerie für große Sonderausstellungen  mit dem Thema “Blockbuster”;
– ein Auditorium für Veranstaltungen mit Fachleuten und der breiten Öffentlichkeit mit 650 Plätzen;
– eine Fläche für kommerzielle Aktivitäten wie ein Restaurant, ein Café und ein Museumsshop.

Dieses ehrgeizige Projekt sei eine strategische Notwendigkeit, die unsere Stadt auszeichnen und wirtschaftlichen Wohlstand schaffen wird. Es ist auch Teil dessen, was die ‘Grandeur de la France’ ausmacht, nämlich Wiege des Kinos zu sein«, meinte David Lisnard, der Bürgermeister von Cannes.

 

Quelle: Mairie de Cannes

Bild: Site officiel de la ville de Cannes