Art Basel zeigt Filmprogramme online

News

[/caption] 

Auch Kunstmessen können derzeit nicht stattfinden. Die Art Basel hat deshalb einen “Online Viewing Room” (OVR) eingerichtet. Dort können Galerien Werke, die sie vertreten, präsentieren. Neben aufgezeichneten Gesprächen und Live-Diskussionen sind im sogenannten OVR der Art Basel auch die drei-dimensionale VR-Präsentation von Objekten und Filmstreamings möglich.

 

Die nächste Art Basel soll, nach dem sie im März ausfallen musste, vom 21. bis 23. Mai in Hong Kong hybrid veranstaltet werden. Zum “Digital Film Program” im OVR gehört unter anderem der Kurzfilm “The Ways of Folding Space & Flying” (s. Bild) von Moon Kyungwon und Jeon Joonho (ROK).

Kurator des Filmprogramms ist der der chinesische Videokünstler Li Zhenhua mit Sitz in Zürich, der 2006 Laboratory Art Beijing gegründet hat und seit 2014 für die Kunstmesse arbeitet.

 

Art Basel in Hong Kong »vereint die digitalen und physischen Plattformen der Art Basel in einem neuen Maßstab und Format und bietet 56 Satellitenstände von Galerien, die nicht physisch anwesend sein konnten.« Filmprogramm ist Teil der neuen Initiative ‘Art Basel Live: Hong Kong’, »die die Messe an ein globales Publikum überträgt«, heißt es in einer Pressemitteilung[1].

 

 

Art Basel in Hong Kong: Digital Film Programm https://www.artbasel.com/stories/digitalfilmprogramlizhenhua

Li Zhenhua im Gespräch mit Moon Kyungwon and Jeon Joonho https://www.artbasel.com/stories/digital-film-program-moon-kyungwon-and-jeon-joonho-the-ways-of-folding-space

https://moonandjeon.com/The-Ways-of-Folding-Space

 

 

 

[1] Pressemitteilung: https://www.artbasel.com/stories/hong-kong-show-in-hybrid-format-over-100-galleries