Neun zusätzliche Festivals auf der neuen Qualifizierungsliste für Kurzfilm-Oscars

News

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences hat eine neue Short Films Qualifying Festival List veröffentlicht. Demnach qualifizieren Preise auf zusätzlich neun Festivals zur Teilnahme am Wettbewerb um einen Kurzfilm-Oscar 2017 in den Kategorien Animationsfilm und Spielfilm.

In alphabetischer Folge sind dies folgende Festivals:
ALCINE – Festival de Cine de Alcalá de Henares / Comunidad de Madrid (ES)
Animator International Animated Film Festival, Poznan (PL)
Anim’est International Animation Film Festival, Bucharest (ROM)
BronzeLens Film Festival, Atlanta (USA)
Go Short – International Short Film Festival Nijmegen  (NL)
HollyShorts Film Festival, Los Angeles
• Los Angeles Asian Pacific Film Festival (USA)
• The Pan African Film and Arts Festival, Los Angeles (USA)
Regard – Sanguenay International Film Festival, (CAN)

Festivalpolitisch fällt auf, dass alle neu aufgenommenen us-amerikanischen Festivals eine ethnische Orientierung haben. Weiterhin wurde die Position der europäischen Festivals auf der Liste gestärkt. 34 der insgesamt fast 100 Festivals und nationalen Filmpreise haben aber ihren Sitz in den Vereinigten Staaten, davon allein 9 in Kalifornien.

Aus Deutschland stehen auf der Liste: Berlinale, DOK Leipzig, Oberhausen, Stuttgart und der Deutsche Kurzfilmpreis.

Die Aufnahme in die Short Films Qualifying Festival List bedeutet, dass Filme, die auf diesen Festivals oder nationalen Wettbewerben eine der namentlich genannten Auszeichnungen erhalten haben, automatisch für eine Oscar Nominierung qualifiziert sind. Die Liste gilt nur für die Short Fiction Awards (animated oder live action). Für kurze Dokumentarfilme gibt es eine eigene Liste.

 

URL Academy Rules: http://www.oscars.org/oscars/rules-eligibility
Qualifying Festival List: http://www.oscars.org/sites/oscars/files/90aa_rule19_short_festivals.pdf