Filmemacher aus Grenada sucht für Teilnahme an der Biennale di Venezia Crowdfunding-Spender

News

Standbild aus “Absence of Love” (Grenada 2017) © Billy Gerard Frank

Der Inselstaat Grenada nimmt 2019 zum dritten Mal an der Biennale di Venezia teil und schließt damit in der Karibik mit Kuba auf. Im Unterschied zu Kuba ist Grenada ein Land ohne ausgeprägte Kulturstrukturen und Kulturförderungen. Vier Künstler wurden ausgewählt Grenada in einem eigenen Pavillon zu vertreten. Einer davon ist der Multimedia-Künstler und Filmemacher Billy Gerard Frank.

 

Die Teilnahme in Venedig ist teuer. In der Regel kommt die Finanzierung aus den Ländern, die sich repräsentieren lassen. In kleineren Ländern ist dies oft nicht der Fall. So muss Frank selbst mindestens 70.000 $ für die Reise, den Transport und Herstellung der Werke, die ausgestellt werden, aufbringen. Hierfür hat Frank eine bisher beispiellose Crowdfunding-Kampagne initiiert.

Auf der Plattform GoFundMe bittet Frank nun um Unterstützung für sein Projekt und eine Teilfinanzierung der Ausstellung. Innerhalb eines Monats hat er per dato mehr als die Hälfte seines Ziels (10.000 $) erreicht!

 

Billy Gerard Frank beschäftigt sich mit Themen wie Afrodiaspora, Queerness und Familienverhältnissen. Für die Biennale plant er zusammen mit den drei anderen ausgewählten Künstlern Shervone Neckles, Dave Lewis und Amy Cannestra das Projekt “Epic Memory”. Diese neue Arbeit beschäftigt sich mit den Themen Exil, Migration, Entfremdung und Erinnerungen rund um seine Familie. Als Ausgangspunkt dient ihm sein narrativer Kurzfilm “Absence of Love” (Grenada/USA 2017), durch den er international bekannt wurde. In dem 27-minütigen Film reflektiert er seine Beziehung zu seinem Vater aus der Perspektive zweier fiktiver Brüder, die den Verlust ihres Vaters bewältigen.

 

Die Biennale di Venezia findet nächstes Jahr vom 11. Mai bis zum 24. November unter dem Motto May You Live in Interesting Times statt.

 

 

URL der Spendenkampagne: gofundme.com

URL des Künstlers: www.billygerardfrank.com

URL des Kurzfilms “Absence of Love” auf Vimeo

 

 

1 Trackback