Academy Shortlist für kurze Dokumentar- und Animationsfilm

News
"Revolting Rhymes" von Jakob Schuh und Jan Lachauer © Magic Light Pictures Limited

“Revolting Rhymes” von Jakob Schuh und Jan Lachauer © Magic Light Pictures Limited

Am 5. Dezember hat die Academy of Motion Picture Arts and Sciences bekannt gegeben welche 10 Filme in der Kategorie Documentary Short Subject eine Chance auf eine der fünf Oscar®-Nominierung haben:

“Alone” Garrett Bradley, The New York Times (USA)
“Edith+Eddie” Laura Checkoway (USA)
“Heaven Is a Traffic Jam on the 405” Frank Stiefel (USA)
“Heroin(e)” Elaine McMillion Sheldon, Netflix (USA)
“Kayayo – The Living Shopping Baskets”, Mari Bakke Riise (N)
“Knife Skills” Thomas Lennon (USA)
“116 Cameras” Davino Pardo (USA)
“Ram Dass, Going Home” Derek Peck (USA)
“Ten Meter Tower” Axel Danielson & Maximilien Van Aertryck (S)
“Traffic Stop” Kate Davis und David Heilbroner (USA)
Die Shortlist wurde aus 77 teilnahmeberechtigten Filme ausgewählt

Am 4. Dezember hatte die Academy bereits die Shortlist für die Kategorie Animated Short Films bekannt gegeben. Aus 63 teilnahmeberechtigten Filmen wurden folgende 10, von denen fünf eine Nominierung gewinnen können, ausgewählt:

“Cradle” Devon Manney (USA)
“Dear Basketball” Glen Keane (USA)
“Fox and the Whale” (USA)
“Garden Party” Victor Caire und Gabriel Grapperon (F)
“In a Heartbeat” Esteban Bravo und Beth David (USA)
“Life Smartphone” Chenglin Xie (China)
“Lost Property Office” Daniel Agdag (AUS)
“Lou” Dave Mullins (USA)
“Negative Space” Max Porter und Ru Kuwahata (F)
“Revolting Rhymes” Jakob Schuh und Jan Lachauer (D/UK)

 
Aus diesen Shortlists wählen als Nächstes die Academy-Mitglieder im Short Films and Feature Animation Branch die Nominierungen aus, die am 23. Januar bekannt gegeben werden.

 

Quelle: www.oscars.org/press