2010

News

Ausstellung: José Val del Omar im Museum Reina Sofia

Das Museo Nacional Centro de Arte “Reina Sofia” in Madrid widmet dem spanischen Filmpionier José Val del Omar (1904-1982) eine Ausstellung.

Der vielseitige spanische Filmemacher, Unternehmer und Erfinder Val del Omar kann als Multimedia-Pionier vor Entstehung des Begriffs bezeichnet werden. Zu seinen filmtechnischen Erfindungen gehören u.a. der zweikanalige  Filmton (Sonido Diafonico) sowie optische Experimente und drei-dimensionale Effekte (Tactí­l-Visión).

Vom Dokumentarfilm kommend – in den 30er Jahren entstanden ca. 40 Filme im Auftrag der republikanischen “Misiones Pedagogica” (eine Kultur- und Bildungsinitative) – drehte er später experimentelle Filme, die er selbst weder als “documental” noch “experimental”, sondern “elemental” bezeichnete und in denen er einen Teil seiner Erfindungen anwandte.

Am Bekanntesten ist sein “Trí­ptico Elemental de España” (1953 – 1961) – drei kurze Filme, in denen er Themen wie das Aufeinandertreffen arabischer mit keltischer Kultur, christlichen Vorstellungen mit islamischen Vorstellungen oder die Verbindung der Elemente Feuer, Wasser und Erde behandelte.

Die Ausstellung “Val del Omar overflow” ist noch bis 28. Februar 2011 zu sehen.

URL: http://www.museoreinasofia.es/exposiciones/actuales/val-del-omar_en.html

Ausstellung: Walid Raad in der Whitechapel Gallery || 11.11.2010

Die Londoner Whitechapel Gallery präsentiert die erste große Ausstellung des libanesischen Künstlers und Filmemachers Walid Raad in Großbritannien. Der in den USA lebende Walid Raad gehört zu den wichtigsten Künstlern des Mittleren Ostens. Seine Arbeiten sind eng mit dem Bürgerkrieg im Libanon verbunden.

Am Bekanntesten wurden seine Videos im Kontext der Atlas Group, in denen die konventionellen Unterscheidungen von Fakt und Fiktion, Öffentlichem und Privatem, in der Darstellung historischer Ereignisse aufgebrochen und hinterfragt werden.

In der Ausstellung “Miraculous Beginnings”, die noch bis 2. Januar 2011 zu sehen ist, werden insbesondere Fotografien, aber auch Videos gezeigt.

http://www.whitechapelgallery.org/exhibitions/walid-raad-miraculous-beginnings

Neuer Verleihkatalog der Kurzfilmtage Oberhausen 2010 || 11.11.2010

Das gerade erschienene Verleihprogramm 2010 der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen umfasst 50 neue Titel, darunter vor allem Preisträger und herausragende Arbeiten aus Programmen des diesjährigen Festivals, aber auch ausgewählte Schätze aus dem eigenen Kurzfilmarchiv.

Im Katalog finden sich beispielsweise Preisträger wie Magnus Bärtí¥s “Madame & Little Boy”, Gewinner des Großen Preises der Stadt Oberhausen 2010, Arbeiten von Künstlern wie Jaan Toomiks “Oleg”, aber auch Entdeckungen wie die junge finnische Regisseurin Hannaleena Hauru mit ihrem Spielfilm “Catching”. Außerdem das Musikvideoprogramm mit den Kandidaten für den MuVi-Preis.
 
Aus dem Archiv der Kurzfilmtage wird ein Programm mit Arbeiten der Sarajevo Documentary School im früheren Jugoslawien angeboten. Zusätzlich sind drei Arbeiten des Regisseurs, Schauspielers und Videokünstlers Herbert Fritsch zu finden.

Alle Verleihtitel stehen als einzelne Arbeiten oder in Programmen zum Verleih (auf DVD, BetaSP und teilweise 35mm-Film). Sie können in nicht-gewerblichen Zusammenhängen zum Einsatz kommen.

Der Katalog ist als gedruckte Broschüre erschienen, kann aber auch als PDF von der Website des Festivals heruntergeladen werden.

URL (dt): http://www.kurzfilmtage.de/de/verleih/programm.html
URL (engl): http://www.kurzfilmtage.de/en/distribution/programme.html

Tourprogramm: Internationales Trickfilm-Festival || 11.11.2010 Stuttgart auf Tour

Im Oktober startet die neue Tour des Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart in Kinos und auf verschiedenen internationalen Festivals. Zur Tour gehören “Best of International Competition”, eine internationale Auswahl der besten animierten Kurzfilme des Festivals 2010, und “Best of Animation Baden-Württemberg” mit Filmen aus dem eigenen Bundesland. Zum Programm gehören u.a. “A Family Portrait” von Joseph Pierce, der diesjährige “Grand Prix”-Gewinner des Festivals und “Love & Theft” von Andreas Hykade.

Die Programme werden ab dem 26. Oktober 2010 unter anderem in Krakau, Atlanta, Tel Aviv, Seoul und Sofia gezeigt. Danach geht die Tour weiter nach Queensland, Singapur und St. Petersburg.

URL: http://www.itfs.de/

DVD spotting || 11.11.2010

_Neu bei RE:VOIR Video

“Jordan Belson – 5 Essential Films”
Allures (1961), Samadhi (1967), Light (1973), Fountain of Dreams (1984), Epilogue (2005)
Region 0, NTSC, 1 DVD, €27

Weitere Informationen: http://revoirvideo.blogspot.com/2010/08/dvd-jordan-belson-5-essential-films.html

 

“Light Cone Cooperative – Cinexpérimentaux #8”
Ein Porträt der Light Cone filmmakers’ coop 2002-2008 von Frédérique Devaux & Michel Amarger.
Bonus: Arabesque (Germaine Dulac 1929), Eyewash (Robert Breer 1959), Hand Grenade (Gill Eatherley 1971), ACIDFILMDA (Metamkine 1992)
Region 0, 1 DVD, PAL, €25
Weitere Informationen: http://revoirvideo.blogspot.com/2010/09/dvd-light-cone-coop-cinexperimentaux-8.html

 

_Cameo: “José Val del Omar – Elemental de España”
DVD 1: “Estampas” (1932), “Vibración de Granada” (1935), “Pelí­cula Familiar” (1935-1938), “Aguaespejo granadino” (1953-1955)  + Galerí­a de fotos de las Misiones Pedagógicas.
DVD 2: “Fuego en Castilla” (1958-1960), “Fiestas Cristianas / Fiestas Profanas” (1934-35) + Fotografí­as de rodaje de “Fuego en Castilla”.
DVD 3: “Acariño galaico (De Barro)” (1961, 1981-82, 1995), “Trí­ptico Elemental de España” remasterizado Sonido diafónico + Galerí­a de fotos del “Trí­ptico Elemental de España”.
DVD 4: Mario Sáenz de Buruaga: “Val del Omar Sur – Norte” (1974), Cristina Esteban: “Ojala Val del Omar” (1994), Antonella La Sala: “Vértice Vórtice” (2002), Javier Viver: “Laboratorio Val del Omar” (2009-2010), Velasco Broca: “Val del Omar fuera de sus Casillas” (2010) + Collages, fotomontajes PLAT, diakinas.
DVD 5: Eugeni Bonet: “Tira tu reloj al agua” (2003-04).
Region 0, 5 DVDs, PAL, spanisch, Label: Cameo, €39,95
Weitere Informationen: http://www.cameo.es/tabid/78/Id/1000/Default.aspx

_Animateprojects: “AntimateTV: 20 Years of Experimental Animation from the UK”
“Perpetual Motion in the Land of Milk and Honey”, AL and AL; “Purple Grey”, Sebastian Buerkner; “Furniture Poetry”, Paul Bush; “3 Ways to Go”, Sarah Cox; “13”,  Simon Faithfull; “Tad’s Nest”, Petra Freeman; “Proximity”, Inger Lise Hansen; “The Life Size Zoetrope”, Mark Simon Hewis; “Feeling My Way”, Jonathan Hodgson; “The Black Dog’s Progress”, Stephen Irwin; “Kingdom Protista”, Andrew Kötting; “What She Wants”, Ruth Lingford; “Ferment”, Tim Macmillan; “Cowboys: Slim Pickin’s / That’s Nothin’ / Outrage”, Phil Mulloy; “Sunset Strip”, Kayla Parker; “Yours Truly”, Osbert Parker; “Go West Young Man”, Keith Piper; “Magnetic Movie”, Semiconductor, “Who I Am and What I Want”, David Shrigley and Chris Shepherd; “15th February”, Tim Webb; “Rabbit” Run Wrake.
Region 0, 1 DVD 9, PAL, Label: Animate Projects, £17
Weitere Informationen: http://www.animateprojects.org/shop/dvds_cds/animatetv?offset=2

Entdeckungen in der Vlogosphäre – Kurzfilm online || 11.11.2010

 

_”Werner Herzog eats his shoe” von Les Blank (1979)
“Yes, German film director Werner Herzog really does eat his shoe to fulfill a vow to fellow filmmaker Errol Morris — boldly exemplifying his belief that people must have the guts to attempt what they dream of.
Inspiring” (Les Blank).

 

 

 

URL: nymag.com/daily/entertainment/2008/06/werner_herzog_eats_his_shoe_in.html

Siehe auch: http://www.lesblank.com/more/shoe.html

 

_”Destino” von Salvador Dalí­ und Walt Disney (1945/2003)
1945 schlossen sich Walt Disney und Salvador Dali zusammen, um gemeinsam den animierten Kurzfilm Destino zu produzieren. Die Produktion begann 1945 und dauerte bis 2003.
URL: http://www.blogdecine.com/cine-animacion/destino-el-corto-de-dali-para-disney-se-puede-ver-en-una-exposicion-en-figueres

 

_”Future Past Perfect” von Carsten Nicolai & Simon Mayer
Eine ruhige Nacht in Tokyo. Die eigenständige Performance eines Warenautomaten. Darsteller: Kyusaku Shimada, Produktion: Acht Frankfurt.
URL: http://www.acht-frankfurt.de/#/de/vc/work/vcreel109/art/unitxt

Open Prize: Video Paintings ausgezeichnet

/  08/30/10

In London wurden Ende Juli im Rahmen des Wettbewerbs Open Prize zum ersten Mal Videopaintings ausgezeichnet. Der Wettbewerb wurde von der Open Gallery ausgerichtet, die sich auf künstlerische Videopaintings spezialisiert hat. Der Jury gehörte neben Ziba de Weck (Parasol Unit) und Marc Valli (Magma Books) auch der Filmemacher Hilary Lawson an, der als Begründer der Videopaintings gilt.

 

Von 300 Einreichungen waren zehn Arbeiten nominiert worden. Den Preis erhielt Jasmina Metwaly für “Crucifixion”. Die Preisverleihung fand in einem ehemaligen Lagerhaus im Stadtteil Shoreditch statt. Dort wurden die zehn Nominierungen neben einer Reihe exemplarischer Arbeiten ausgestellt, welche die Entwicklung der Kunstform Videopaintings dokumentieren.

 

Auch im nächsten Jahr wird es wieder einen Open Prize geben. Ab dem 1. Oktober können Arbeiten eingereicht werden.

 

URL: http://www.openprize.co.uk/

Siehe auch unseren Artikel zum Thema: http://www.shortfilm.de/das-kurzfilmmagazin/archiv/themen/video-paintings.html

NISI MASA lädt zur Europäischen Kulturhauptstadt 2011 nach Turku ein

/  08/30/10

Das europäische Netzwerk des jungen Films NISI MASA hat einen Wettbewerb ausgeschrieben, der jungen Filmemachern ermöglicht an einem Dokumentarfilmworkshop in Finnland teilzunehmen. Das Projekt “Polyglot: on the way to Turku” beginnt als Online-Wettbewerb. Junge europäische Filmemacher sind eingeladen kurze Filme zum Thema Multilingualismus einzureichen. Nach der öffentlichen Online-Abstimmung wählt eine Fachjury dann die Filmemacher aus, die eingeladen werden.

 

Ein ähnliches Projekt läuft derzeit anlässlich der Europäischen Kulturhauptstadt 2010, in dessen Rahmen sich 45 Teilnehmer von den Kulturhauptstädten Tallin, San Sebastií n und Turin per Zug auf den Weg nach Istanbul machen (“Istanbul Express”).

 

Der Workshop im kommenden Jahr findet auf einem “Cine-Boat” statt, das im Juni 2011 in den Schären zwischen Turku und den í…land-Inseln kreuzt. Der Anmeldeschluss für den Wettbewerb ist der 15. Dezember 2010.

 

Website: http://www.polyglot-turku.eu

OnCurating Issue 03: Curating Film

/  08/30/10

Das Postgraduate Program in Curating an der Zürcher Hochschule der Künste veröffentlicht auf seiner Website on-curating.org regelmäßig Arbeitsergebnisse in Form eines Web-Journals. Die dritte Ausgabe befasst sich mit dem Kuratieren von Filmen. In sieben Interviews wird Fragen nach kuratorischen Stilen und Konzepten sowie den spezifischen räumlichen Bedingungen für die Ausstellung von Filmen nachgegangen.

 

Die Fragen wurden Kuratoren gestellt, die mit Film- und Videoformaten arbeiten und 2009 bei den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen anwesend waren: Ian White, Katerina Gregos, Gridthiya Gaweewong & David Teh, Mark Webber, Sheryl Mousley, Alice Koegel und Alexander Horwath.

 

Die Interviews wurden, außer jenen mit den beiden deutschsprachigen Kuratoren, in englischer Sprache geführt und veröffentlicht. Das 17-seitige Web-Journal steht als PDF zum Download zur Verfügung.

 

URL: http://www.on-curating.org

Fröhliche Wissenschaft – Studie beweist inhaltliche Attraktivität von Videoclips ist wichtiger als technische Bildqualität

/  08/30/10

An der Rice University in Houston (Texas) wurde eine Untersuchung durchgeführt, um herauszufinden welchen Einfluß die Attraktivität des Inhalts auf die subjektive Beurteilung der Qualität von Videoclips hat. In vier Studien wurden 100 Teilnehmern 180 Filmclips unterschiedlicher technischer Qualität von 550 KB bis zur DVD-Qualität gezeigt.

 

Die Resultate belegen, dass die inhaltliche Attraktivität wichtiger für eine positive Beurteilung ist als die Bildqualität. Daraus leiteten die Forscher die Empfehlung ab  auch inhaltliche Aspekte bei der Einschätzung der Qualität von Videos zu beachten. Als praktische Anwendung der Forschungsergebnisse könnten Anbieter digital kodierter Filme (gerade noch) akzeptable Qualitätslevels leichter bestimmen (und Gigabytes an Bandbreite einsparen;-)

 

Die Studie wurde in Fachzeitschrift “Human Factors” veröffentlicht.

 

URL: http://hfs.sagepub.com/content/52/1/105.abstract

DVD spotting

/  08/30/10

_Flux Film Anthology

 

Die Fluxfilm Anthologie wurde in den 60er Jahren von Georgea Maciunas zusammengestellt und besteht aus 37 kurzen Filmen, in der Länge von 10 Sekunden bis 10 Minuten. Es werden Elemente von ephemeren Umgebungen gezeigt. Die Filme wurden im Rahmen von Happenings der New Yorker Avantgarde gezeigt.

 

37 Filme von Nam June Paik, Dick Higgins, George Maciunas, Chieko Shiomi, John Cavanaugh, James Riddle, Yoko Ono, George Brecht, Robert Watts, Pieter Vanderbiek, Joe Jones, Eric Anderson, Jeff Perkins, Wolf Vostell, Albert Fine, George Landow, Paul Sharits, John Cale, Peter Kennedy, Mike Parr, Ben Vautier.

120 Minuten, 1962-1970; DVD9 PAL interzone + booklet, 28€

Weitere Informationen: http://www.re-voir.com

 

 

_CONDITIONED

 

Acht Werke von türkischen und kurdischen Videokünstlern und Filmemachern, die sich mit der intellektuellen Formatierung von Kindern und Jugendlichen durch das vorherrschende Bildungs- und Militärsystem des türkischen Staates befassen.

 

Die Künstler: Hatice Güleryüz, Erkan Özgen, Sener Özmen. Ferhat Özgür. Burí§ak Kaygun, Güldem Durmaz, Berat Isiks und Ethem Özgüvens.

86 Minuten, PAL/NTSC, region-free, engl/frz/dt Untertitel, booklet, 25€

Weitere Informationen: http://www.lowave.com

 

 

_AnimateTV: 20 Years of Experimental Animation from the UK

 

Eine einzigartige Auswahl aus 100 Produktionen, die das breite experimentelle Animationsfilmschaffen in den Großbritannien der letzten 20 Jahre herausstellt.

 

Künstler: Al and Al, Sebastian Buerkner, Paul Bush, Sarah Cox, Simon Faithfull, Petra Freeman, Inger Lise Hansen, Mark Simon Hewis, Jonathan Hodgson, Stephen Irwin, Andrew Kötting, Ruth Lingford, Tim Macmillan, Phil Mulloy, Kayla Parker, Keith Piper, Semiconductor, David Shrigley, Chris Shepherd, Tim Webb, Run Wrake.

113 Minuten, PAL, zone-free, booklet, £ 17

Weitere Informationen: http://www.animateprojects.org/shop/dvds_cds/animatetv

 

 

_Del í‰xtasis al Arrebato (From Ecstasy to Rupture)

 

Filmhistorische Sammlung mit 26 spanischen Experimentalfilmen der letzten 50 Jahre.

Die DVD funktioniert als eine Art Katalog für die Wanderausstellung “Del éxtasis al arrebato. 50 años del otro cine español”, ein gemeinsames Projekt von Centre de Cultura Contemporí nia de Barcelona (CCCB) und der Sociedad Estatal para la Acción Cultural Exterior (SEACEX), das in den nächsten drei Jahren durch verschiedene Länder touren wird.

 

Filmemacher: Equipo 57, Ton Sirera, Joaquim Puigvert, Jordi Artigas, Antoni Pinent, Manuel Huerga, Eugeni Bonet, Egènia Balcells, Lluí­s Rivera, Laida Lertxundi, Carl Durán, Antoni Miralda, Benet Rossell, Oriol Sánchez, José Val del Omar u.a.

225 Minuten, 2 DVD9, zone-free, span/engl UT, booklet, 29,95€

Weitere Informationen: http://www.cameo.es/tabid/78/Id/807/Default.aspx

 

 

_Radical Closure

 

Video Data Bank (Chicago) veröffentlicht die lange erwartete DVD-Box “Radical Closure”. Vom libanesischen Videokünstler Akram Zaatari für die 52. Internationalen Kurzfilmtage (2006) kuratiert, stellt “Radical Closure” Arbeiten vor, die auf einen körperlichen und/oder ideologischen Zustand des Eingeschlossenseins – hauptsächlich als Folge von Krieg oder Territorialstreitigkeiten – reagieren. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem Nahen Osten als Schauplatz konstanter Kriege, Teilungen, Stereotypisierungen, aber auch als Schauplatz einer außergewöhnlich reichen, subversiven und stimulierenden visuellen Kultur

Die Box enthält wichtige Arbeiten von 24 Künstlern wie u.a. including Guy Ben-Ner, Harun Farocki, Mona Hatoum, Walid Raad und Elia Suleiman. Dazu gehört eine Monographie und ein Essay des Kurators.

5 DVDs, multi-region, booklet, $1.100 (educational purchase)

Weitere Informationen: http://www.vdb.org/radicalclo.html

Das Festival der visuellen Kunst “ambulart” tourt mit Kurzfilmen durch Mexico, Deutschland und Ecuador

/  06/16/10

Zwischen Mai und September 2010 ist “ambulart” wieder auf Tournee. In Guadelajara (Mex), Hamburg (D) und Quito (Ecuador) werden deutsche Kurzfilme vorgestellt. Darunter “Terminal” von Jörg Wagner, “Kokon” von Till Kleinert und “Painting Paradise” von Barbara Hlali.

Konzipiert als Festival für visuelle Kunst entstand “ambulart” im Jahr 2004 auf Initiative lateinamerikanischer und deutscher Studenten der Hochschule für bildende Künste Hamburg. Mit dem Projekt soll der kulturelle Austausch gefördert werden. Festivalbegleitend finden Ausstellungen, Filmgespräche und Workshops statt.

Kontakt: http://www.ambulart.com

Online-Sichtung deutscher Filme auf der Website der AG Kurzfilm

/  06/16/10

Seit dem 9. April 2010 kann die Onlineversion des Katalogs “German Short Films 2010” auf der Website der AG Kurzfilm genutzt werden. Für die Filme ab dem Katalogjahr 2010 steht eine erweiterte Bildergalerie zur Verfügung. Auch wurden die Suchfunktionen erweitert und um Möglichkeiten der Sortierung und des Ergebnisausdrucks ergänzt.

Als zusätzlichen Service bieten die AG Kurzfilm und German Films die Möglichkeit des Online-Preview. 74 Filme aus dem aktuellen Katalog – und damit deutlich mehr als in den vorangegangenen Jahren – stehen dem deutschen und internationalen Fachpublikum zur Sichtung zur Verfügung. Insgesamt können nun 218 Filme aus den Katalogjahren 2007 bis 2010 per Online-Preview gesichtet werden.

Die AG Kurzfilm – Bundesverband Deutscher Kurzfilm unterstützt in enger Zusammenarbeit mit German Films weltweit Veranstalter – darunter Goethe-Institute, Museen, Festivals, sowie Kurzfilmvertriebe und -Einkäufer. Der Kurzfilmkatalog und das passwortgeschützte Angebot der Online-Sichtung erleichtern hierbei Information und Programmierung. Die Online-Preview richtet sich ausschließlich an die Filmbranche, insbesondere an Festivalmacher, Filmjournalisten, Kinobetreiber, TV- und Rechteeinkäufer oder Institutionen, die sich schnell und unkompliziert einen Überblick über das aktuelle Kurzfilmgeschehen in Deutschland verschaffen wollen.
 
Auf der Website www.ag-kurzfilm.de können sich Branchenvertreter für einen zeitlich befristeten, kostenfreien Zugang zur Online Preview anmelden.

URL: http://www.ag-kurzfilm.de/

Global City Beats: User-generated Internetfilme auf der Kinoleinwand

/  06/16/10

Die Frankfurter Musikproduzenten Voelker Brothers bringen unter dem Titel “Global City Beats” einen Kompilationsfilm in die Kinos, der ausschließlich aus kurzen Internetvideos besteht. Der Produktion ging eine weltweiter Aufruf auf Yahoo Movies voraus, Videoclips zu schicken, die den “Herzschlag junger Menschen” in den Städten der Welt widerspiegeln. Mehr als 800 Teilnehmer reichten hierzu Beiträge ein, aus denen die 15 besten ausgewählt wurden.

In den Clips geht es überwiegend um Sport und Freizeit- und Liebesgeschichten in jugendlichen Lebenswelten. Die Filme wurden in High Definition nachbearbeitet und mit einem Soundtrack der Produktionsfirma versehen.

URL: http://www.globalcitybeats.com

Aufruf für Beiträge in zweiter Ausgabe von “Short Film Studies”

/  06/16/10

Richard Raskin, Herausgeber der “Short Film Studies”, ruft für die zweite Ausgabe des neuen Kurzfilmmagazins Filmstudenten, Filmdozenten und Filmemacher auf, sich mit Beiträgen zu beteiligen. Untersuchungsgegenstand sind dieses Mal folgende Filme: “Lightbourne (Alumbramiento)” von Eduardo Chapero-Jackson, “Derailment (Avsporing)” von Unni Straume und “Sunday” von John Lawlor.

Wer sich beteiligen möchte, ist eingeladen sich mit einer Kurzbeschreibung des geplanten Beitrags an Richard Raskin wenden. Die Deadline für den kompletten Artikel ist der 1. November 2010.

URL des Verlags: Intellect Books
Kontakt zum Herausgeber: raskin @ imv.au.dk

DVD spotting

/  06/16/10

_Lookout Mountain Studios: Works by Pat O’Neill

Der amerikanische Filmemacher Pat O’Neill veröffentlichte kürzlich im Selbstverlag seiner Firma Lookout Mountain Studios vier DVDs mit eigenen Kurzfilmen:
“Starting to go bad” – drei neue Digitalfilme von 2009
“Trouble” – zwei 35mm-Filme von 1996 und 2008
“Five Films” – fünf 16mm-Filme von 1970-1976
“Silent Work” – fünf Filme, 16mm und 35mm, 1979-1998
NTSC, Region free, je $30
URL: http://www.lookoutmountainstudios.com/store.php

_Criterion: Blue-Ray Box Set “By Brakhage vol. 1 & 2”

Volume 1 enthält 26 Arbeiten, darunter “Moth Light”, “Cat’s Cradle” und “The Act of Seeing with One’s own Eyes”.
Volume 2 enthält 56 Arbeiten aus allen Schaffensphasen von 1955 bis 2003.
Plus: Interviews mit dem Filmemacher, Tonaufzeichnungen und ein Booklet.
3 Blue-Ray discs, NTSC, HD Digital transfers from 16mm, Super 8mm, color, b&w, 697 Minuten, 79.95 $
http://www.criterion.com/boxsets/722-by-brakhage-an-anthology-volumes-one-and-two

_Wholpin: Quarterly DVD Magazine No. 11
Mit “The Six Dollar Fifty Man” (Mark Albiston), “Bitch Academy” (Alina Rudnitskaya), “Plastic Bag” (Ramin Bahrani), “Can we talk?” (Jim Owen), “Wagah” (Supriyo Sen) u.a.
11 films, 136 Minuten, $19.95
http://www.wholphindvd.com/

_Raum für Projektion: “Under Control”

Animierte Musikvideos von Studierenden der Hochschule für Gestaltung Offenbach, kuratiert und produziert von Prof. Mariola Brillowska
26 Filme, DVD PAL, 15 €
http://www.raumfuerprojektion.de/

Reelport stellte auf Festivals in Berlin und Clermont-Ferrand neue Sichtungsmöglichkeiten vor

/  03/11/10

Die Einreichplattform Reelport hat auf den Festivals in Berlin und Clermont-Ferrand Neuerungen für die Einreichung und den Upload von Filmen sowie die Nutzung der Video Library.

Ab 2010 können Festivals ein Anmelde-Modul und bei Bedarf auch ein Upload-Modul direkt in ihre Website integrieren. Die von Filmemachern hochgeladenen Filme werden auf den Reelport-Server weitergeleitet, dort einheitlich codiert und den Festivals zurückgespielt.

Die Video Library steht den betreffenden Festivals nicht nur zur Sichtung der eingereichten Filme zur Verfügung, sondern kann auch nach dem Festival für Einkäufer und Professionelle online zugänglich gemacht werden. Als offline-Variante kann die Video Library auch als digitaler Filmmarkt in einem lokalen Netzwerk während des Festivals installiert werden.

Eine Demoversion der Online-Video-Library, wie sie bereits für die Sichtung bei den Kurzfilmtagen Oberhausen eingesetzt wurde, steht im Netz und ist auf Anfrage bei Reelport mit einem Paßwort zugänglich.

URL: http://www.reelport.com

UniFrance veröffentlichte 12. Ausgabe der DVD-Reihe Short Cuts

/  03/11/10

Im Februar 2010 veröffentlichte Unifrance die zwölfte Short-Cuts-DVD mit neun aktuellen französischen Kurzfilmen. Folgende Titel sind dabei: “7.57 am-pm”, “Allons-y! Alonzo!”, “En attendant que la pluie cesse”, “L’íˆtrangère”, “Le Petit Dragon”, “Une pute et un poussin”, “Tragédie Grouick”, “L’Aide au retour” und “Sacrifié(s)”.

Short Cuts ist eine Promotion-Maßnahme der Kurzfilmkommission von Unifrance. Zweimal im Jahr wird eine DVD in einer Auflage von 800 Stück veröffentlicht und an Festivals, Einkäufer und Vertriebe verbreitet. Die Auswahl trifft ein Panel, in das Vertreter ausländischer Einkäufer und Vertriebe berufen werden, aus dem Pool der jeweils neuen Filme, die von Unifrance eine Untertitelungs-Förderung erhalten haben.

URL: http://www.unifrance.org/actualites/5487/short-cuts-fevrier-2010

EMAF Tour-Programm “Social Arts”

/  03/11/10

Wie in den Jahren zuvor schickt das European Media Art Festival (Osnabrück) wieder ein Programm mit Filmen und Videos des letzten Festivals auf Tour. Der Titel des aktuellen Programms lautet “Social Arts”. Es präsentiert insgesamt sieben internationale Arbeiten. Im Programm enthalten sind die Preisträgerfilme “(The Never Ending) Operetta” von Istvan Kantor (EMAF Award 2009) und die Anti-Kriegs-Animation “Painting Paradise” von Barbara Hlali (Preis für den besten deutschen Experimentalfilm des Verbands der deutschen Filmkritik).

Außerdem weitere Arbeiten, die sich mit gesellschaftlichen, sozialen und Umwelt- Problemen beschäftigten. Dabei steht auch die Situation des Künstlers in der heutigen Gesellschaft im Blickpunkt, wie in “Ivo Burokvic – The Life of the Fake Artist as a young Man”. Die Ästhetik und Technik der Arbeiten reicht von der HD-Computeranimation (“Westcoast”) über dramaturgisch perfekte Tanz-Theater-Konstruktionen (“Burlesque” und “Naufrage”) bis zum YouTube Video (“Rehab”).

Das etwa 80-minütige Programm liegt als DVD oder miniDV vor und kann beim Trägerverein des Festivals, Experimentalfilm Workshop e.V., ausgeliehen werden.
Das nächste EMAF-Festival findet vom 21. bis 25. April unter dem Motto “Mash Up” statt.

URL: http://www.emaf.de

Videobrasil auf Tour – neues Festival 2011

/  03/11/10

Im Jahr 2009 wurde das Programm “Cuide de vocíª (Take Care of Yourself)” der Associaí§í£o Cultural Videobrasil auf seiner Brasilien-Tournee von 60.000 Menschen besucht. 2010 wird Videobrasil in der gleichen Richtung weiterarbeiten. Für 2011 ist dann eine neue Ausgabe des internationalen Festivals geplant. Das Festival wird ein bestimmtes Thema als Leitmotiv haben und unter anderem eine große internationale Ausstellung, Auftragsarbeiten, kuratierte Bildungsprogramme und kuratierte Publikationen umfassen. Die Einreichfrist beginnt in der ersten Jahreshälfte 2010.

Die Aktivitäten der Associaí§í£o Cultural Videobrasil werden von SESC Sí£o Paulo (Serví­cio Social Comercio/Sozialdienst der Wirtschaft) gefördert.

URL: http://www.videobrasil.org.br

Entdeckungen in der Vlogosphäre – Kurzfilm online

/  03/11/10

_Preisträger: PLEASE SAY SOMETHING von David O’Reilly (D 2009)
Synopsis: “A troubled relationship between a Cat and Mouse set in the distant Future”.
http://vimeo.com/3388129?hd=1

 

SKHIZEIN von Jérémy Clapin (F 2008)
http://www.vimeo.com/6913172

_Neu im Ubuweb: 
“Cinema of Transgression” – Filme von Richard Kern, Beth B, Tessa Hughes-Freeland, Kempra Pfahler u.a.
http://www.ubu.com/film/transgression.html
Filme von Nick Zedd (THE SINEMA OF NICK ZEDD, Part 1 & 2)
http://www.ubu.com/film/zedd_abnormal_01.html

_Design + Technology: SURFACE – A FILM FROM UNDERNEATH von Varathit Uthaisri (Thailand/USA 2009)
Synopsis: “SURFACE is an experimental film, exploring the emotional journey from an underground urban perspective” (V. Uthaisri)
http://www.surfacefilm.com/

_Diary film: A VISIT TO STAN BRAKHAGE von Jonas Mekas (USA 1966/2006)
Synopsis: “In late 1966 I visited Stan Brakhage in Rollinsville, Colorado. This is a portrait of Stan at home, with his family, his animals, and the surroundings, 9000 feet high.”
http://www.re-voir.com/blogger/Mekas_Brakage.mp4

_Musikvideo: GRINDIN für “Nobody beats the Drum” von Rogier van der Zwaag (NL 2010)
Stop-Motion-Animation mit 400 Holzstücken
http://vimeo.com/9625370

_Machinima: “Le híˆros díˆdaigneux” von Les Riches Douaniers (F 2009)
http://www.karapika.com/machinima/herosd.htm

_Werbefilme von Peter Lindbergh und Darius Khondji mit Nora Arnezeder für die NEW LOCK Handtaschen-Kollektion von Christian Dior (F 2009)
http://www.diorcouture.com/newlock/

DVD spotting

/  03/11/10

_Neu bei INDEX/Sixpackfilms

INDEX 035: “VISIONary – Contemporary Short Documentaries and Experimental Films from Austria”
DVD 1 Short Documentaries: Filme von Mette Löcker, Johannes Holzhausen, Maria Arlamovsky, Klub 2
DVD 2 Short Documentaries: Filme von Michaela Schwentner, Elke Groen, Angelika Brudniak, Cynthia Madansky, Jan Machacek, Siegfried Fruhauf, Dietmar Offenhuber, Lotte Schreiber, Billy Roisz, Josef Dabernig, Michaela Grill, Dextro, Martin Bruch, Manuel Knapp, Barbara Doser u.a.
Region 0, PAL, Original mit engl. + dt. UT, Booklet, 28,80 €
Weitere Informationen: http://www.index-dvd.at/de/program/034/index.html

_Neu bei RE:VOIR Video

“Takashi Ito Film Anthology”
DVD 1 (73 min): Spacy / Box / Thunder / Screw / Drill / Ghost / Grim / Photo Diary / Wall / Photo Diary 87 / Devil’s Circuit / The Mummy’s Dream / Venus
DVD 2 (77min.)
December Hide-and-Go-Seek / THE MOON / ZONE / Apparatus M / MONOCHROME HEAD / Dizziness / A Silent Day
Region 0, NTSC, 2 DVD-9, 34 €
Weitere Informationen: http://revoirvideo.blogspot.com/2010/02/ito-takashi-film-anthology-dvd-ntsc.html

“Surrealism and Experiment in Belgian Cinema”
Filme von Henri Storck und Charles Dekeukeleire und anderen: SCENES OF OSTEND (1929), FOR YOUR BEAUTIFUL EYES (1929), STORY OF THE UNKNOWN SOLDIER (1932), PICTURES ON THE SIDELINE (1932), BOXING MATCH (1927), VISIONS OF LOURDES (1932), IMPATIENCE (1928), DETECTIVE STORY (1929), THE PEARL (Henri d’Ursell 1929), FANTOMAS (Ernst Moerman 1937).
Region 0, PAL, 2 DVDs, frz. mit engl. + nl. UT, 21 €
Weitere Informationen: http://revoirvideo.blogspot.com/2009/03/avant-garde-1927-1937.html

Box set DVD & Book: LA COQUILLE ET LE CLERGYMAN (The Seashell and the Clergyman), Germaine Dulac nach einem Buch von Antonin Artaud (F 1927)
Inhalt: Originalversion restauriert vom Nederlands Filmmuseum in Zusammenarbeit mit Light Cone; stumme und drei vertonte Versionen; Bericht über die Restaurierung des Films; 2 Bonus von Nicolas Droin und Prosper Hillairet; Biografie/FIlmografie; Neuauflage des Buches von Alain und Odette Virmaux (160 Seiten)
Region 0, frz./engl, 32,90 €
Weitere Informationen: http://revoirvideo.blogspot.com/2009/10/germaine-dulac-la-coquille-et-le.html

Original Page