Veranstaltungsprogramm zum Werk von Danièle Huillet und Jean-Marie Straub

News
Huillet/Straub

Danièle Huillet und Jean-Marie Straub, in den Gärten des Palais de Chaillot, Paris, 1990er Jahre © BELVA Film (ADK / Rische PR)

Die Akademie der Künste Berlin veranstaltet vom 14. September bis 19. November ein umfangreiches Programm zum Werk des französischen Filmemacher-Duos Huillet/Straub. Mittelbarer Anlass ist, dass sich die Präsenz der Filme von Huillet/Straub durch eine Digitalisierung vervielfacht hat.

 

Zu ihren mehr als 20 gemeinsamen Filmen unterschiedlicher Länge gehörten auch viele Kurzfilme. Einer der bekanntesten ist wohl ihr erster Film MACHORKA-MUFF, der 1963 in Oberhausen seine Premiere hatte. Wegen ihres langen Aufenthalts in Deutschland – später lebten sie in Italien – werden Danièle Huillet und Jean-Marie Straub auch dem Neuen Deutschen Film zugerechnet. Ihre anti-dramatischen Filme zwischen Spielfilm, Dokumentarfilm und Essayfilm, ordnen sich jedoch weder einem Genre noch einer Gattung unter, weshalb ihre Arbeiten auch immer kontrovers diskutiert und rezipiert wurden.

 

Die Veranstaltungsreihe “Sagen Sie’s den Steinen” mit Filmvorführungen, Gesprächen, Seminaren und einer Ausstellung besteht aus zwei Teilen (Rencontre I und Recontre II). An den Rencontres sind namhafte Wegbegleiter von Huillet/Straub sowie TheoretikerInnen und KünstlerInnen der jungen Generation beteiligt. Zu den prominenten Teilnehmern gehören unter anderem Renato Berta (Kameramann) und der Filmemacher Peter Nestler.

 

Ziel des Veranstaltungsprogramms ist es über Filme zu sprechen und streiten. Im Mittelpunkt steht die Bildpolitik von Huillet/Straub und ihre filmische Grammatik. In einem Seminar kommt auch die “Straub’sche Pädagogik” (Serge Daney) und ihre Bedeutung im digitalen Zeitalter zur Sprache.

 

Zum Abschluss der Recontres am 11.11. steht die Uraufführung einer musikalischen Inszenierung des Antigone-Scripts von Huillet/Straub auf dem Programm, eine Zusammenarbeit des New Composers Collective (einem Spin-Off-Projekt des Elektronik-Duos Mouse on Mars) mit Astrid Ofner.

 

Weitere Informationen: http://huilletstraub-berlin.net/de/programm/rencontres/