Deutsche Kurzfilme in Venedig und Toronto

News
EINE VILLA MIT PINIEN © HauptFilm

EINE VILLA MIT PINIEN © HauptFilm

Im September beginnt die Herbstsaison der großen Filmfestivals: den Anfang machen Venedig (31.8. – 10.9.2016) und Toronto (8.9. – 18.9.2016). Diese beiden Schwergewichte der internationalen Filmszene legen ihren Focus natürlich in erster Linie auf die dort laufenden Langfilme. Dennoch sind Kurzfilme sowohl am Lido als auch in Toronto ein selbstverständlicher und wichtiger Bestandteil des Festivalprogramms. Auch deutsche Produktionen sind unter den ausgewählten Beiträgen.

In der Wettbewerbssektion “Orrizonti”, die in Venedig den neuesten künstlerischen Ausdrucksformen nachspürt, werden auch 16 Kurzfilme gezeigt –  darunter die deusch-rumänische Koproduktion PRIMA NOAPTE (FIRST NIGHT) von Andrei Tanase.

In Toronto werden Kurzfilme in der internationalen Wettbewerbssektion “Short Cuts” und in der wettbewerbsfreien Sektiom “Wavelength” zu sehen sein. In letztere ist Nina Könnemanns WHAT’S NEW? eingeladen.  Im Wettbewerb “Short Cuts” laufen zwei deutsche Beiträge: EINE VILLA MIT PINIEN von Jan Köster und SEVINCE von Süheyla Schwenk (DFFB).