Crossing Europe Festival in Etappen – Local Artist Shorts im Oktober live

News

“Hard, Cracked the Wind” von Mark Jenkin (UK, Cornwall 2019) © Early Day Films

Im Frühjahr musste das für April in Linz (A) geplante Festival abgesagt werden. Die Veranstalter hielten am Konzept Filmfestival als physische Live-Veranstaltung fest und verschoben einzelne Programmsektionen unter dem Leitmotiv “Festivalfeeling in Etappen” in den Herbst. Ab September bis zum Ende des Jahres zeigt das Festival knapp 100 Filme aus dem geplanten Programm im Kino.

 

Vom 8. bis 10. Oktober wird die Kurzfilmschiene Local Artist Shorts im OÖ Kulturquartier Linz nachgeholt, um heimischen Kurzfilmregisseur*innen ein Forum zu bieten. Local Artist Shorts rückt mit 51 Kurzfilmen in sieben Programmen sowohl neue Stimmen als arrivierte Filmkünstler*innen ins Rampenlicht. Das Minifestival mit zwei Veranstaltungen pro Tag endet mit einer Preisverleihung, bei der auch die Jury anwesend sein wird. »So darf sich das Publikum auf drei inspirierende Tage mit Premierenfeeling, ausführlichen Filmgesprächen und einer Preisverleihung freuen«, teilen die Veranstalter mit.

 

Bereits in früheren Jahren war Crossing Europe mit ausgewählten Filmprogrammen unter dem Label EXTRACTS in Programmkinos und Filmhäusern in ganz Österreich zu Gast. EXTRACTS tritt nun an Stelle des eigentlichen Festivals. Es sind Filmvorführungen in Ebensee, Innsbruck, Salzburg und Wien geplant. In Kooperation mit dem Österreichischen Filmmuseum in Wien wird unter anderem in der Festivalreihe Spotlight am 18. Oktober die Retrospektive “Handmade in Britain: Kurzfilme von Mark Jenkin” gezeigt.

 

 

URL: Local Artist Shorts

URL: Spotlight 2020 Mark Jenkin

 

 

Bildnachweis: “Hard, Cracked the Wind” von Mark Jenkin (UK,Cornwall 2019) © Early Day Films