Ankündigungen

News

Wettbewerb von arte Kurzschluss zum 70. Geburtstag von Wim Wenders

Am 14. August 2015 feiert Wim Wenders seinen 70. Geburtstag, arte Kurzschluss veranstaltet dazu einen Wettbewerb der besonderen Art. Eine vorgegebene Szene aus DER HIMMEL ÜBER BERLIN soll hierfür “geschwedet” – also mit einfachen Mitteln nachgedreht werden. Der Ausdruck “schweden” stammt aus Michel Gondrys Film BE KIND – REWIND, in dem eine Menge Filmszenen “geschwedet” werden.
Wettbewerbsbeiträge von maximal 3 Minuten Länge können noch bis 15. Juli 2015 eingereicht werden.
Der Gewinner des ARTE Jurypreises darf sich über eine Ausstrahlung im Rahmen der Wim-Wenders-Sondersendung im August freuen, die Gewinner der Onlineabstimmung erhalten den Arte Internetnutzerpreis und Sachprämien der Wim-Wenders-Stiftung. Alle Regularien und die vorgegebene Filmsequenz unter: cinema.arte.tv/de/wettbewerb-wenders

Noch bis Ende Juni bewerben: Werkleitz PMMC Lab

/  06/25/15

Noch bis zum 29. Juni 2015 können sich Interessierte für das neue Werkleitz Professional Media Master Class 2015/2016 bewerben. Das PMMC Lab ist ein professionelles Trainingslabor für Fortgeschrittene. Zusammen mit den TeilnehmerInnen sollen darin neue Produktionen realisiert und Formen für die Zukunft entwickelt werden, die diverse mediale Plattformen wie zum Beispiel Kino & TV, partizipative Onlineprojekte, Videoinstallationen usw. mit einbeziehen können.

Weitere Informationen: http://pmmc.werkleitz.de/programm/aktuell.html

Ausschreibung zum zweiten Oberhausen Seminar zum zeitgenössischen Bewegtbild

/  12/14/14

Zum zweiten Mal organisieren die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen zusammen mit LUX (London) und dem Robert Flaherty Film Seminar (New York) das Oberhausen Seminar, das während der 61. Kurzfilmtage (30. April – 5. Mai 2015) stattfindet. Das Oberhausen Seminar ist ein experimenteller Kurs, der das Bewegtbild in der zeitgenössischen Kunst im Kontext eines renommierten internationalen Filmfestivals untersucht. Internationale Akteure aus verschiedenen Bereichen – Künstler und Filmemacher, Kuratoren und Wissenschaftler, die mit bewegten Bildern arbeiten – nutzen die Kurzfilmtage als Labor, in dem kuratorische Voraussetzungen, Infrastrukturen, in denen diese Bewegtbilder zirkulieren, und die kritischen Parameter, nach denen sie analysiert werden, befragt werden.
Das Oberhausen Seminar richtet sich an internationale Teilnehmer, die mit zeitgenössischen Bewegtbildern arbeiten. Bewerbungen zur Teilnahme werden ab sofort entgegengenommen, Anmeldeschluss ist der 1. Februar 2015. Dei Seminargebühr beträgt 200 Euro
Anmeldungen über: luxmovingimage.formstack.com/forms/the_oberhausen_seminar_2015
E-Mail für Fragen: seminar @ kurzfilmtage.de

Ausschreibung zum 3. VELOBerlin Film Award

/  12/05/14

Zum dritten Mal wird 2015 der VELOBerlin Film Award ausgeschrieben. Diesmal suchen die Veranstalter Kurzilme die das Fahrrad in den Mittelpunkt stellen. Einsendeschluss für alle Radfahrer, Filmemacher und filmemachenden Radfahrer ist der 18. Januar 2015. Vom 14. Februar bis 21. März  2015 läuft dann die Online-Abstimmung um die Preisträger zu ermitteln. Die beiden ersten Ausgaben des von Velokonzept und interfilm Berlin ins Leben gerufenen Wettbewerbs hatten über 300 Einreichungen aus mehr als 60 Ländern.
www.veloberlinfilmaward.com

Internationale Kurzfilmwoche Regensburg sucht Festivaltrailer

/  12/05/14

Die Internationale Kurzfilmwoche Regensburg sucht für Ihre 21. Ausgabe (18. bis 25. März 2015) einen Festivaltrailer. Egal ob als Spielfilm, Dokumentation oder Animation angelegt – der Gestaltung des Trailers sind keine Grenzen gesetzt. Er sollte das Sonderthema des Festivals REBELLION aufgreifen und ca. 40 Sekunde lang sein. Einzureichen sind die Vorschläge bis zum 11. Januar 2015 eingereicht werden.
Alle weiteren Informationen unter: www.kurzfilmwoche.de/festivaltrailer_gesucht

Förderpreis Robert Bosch Stiftung für internationale Zusammenarbeit 2015

/  09/12/14

Junge Filmemacher aus Deutschland und der Arabischen Welt können noch bis zum 19. September 2014 eine gemeinsame Bewerbung für den FILMFÖRDERPREIS der Robert Bosch Stiftung für internationale Zusammenarbeit 2015 einreichen! Der Filmförderpreis vergibt jährlich drei Preise, jeweils in Höhe von bis zu 70.000 Euro. Ausgezeichnet werden Kurzfilmprojekte in den Kategorien Animation, Kurzspielfilm und Dokumentarfilm (hier sind auch Langfilme möglich). Die Regularien und das Bewerbungsformular findet sich unter: http://filmfoerderpreis.bosch-stiftung.de

Neuer Wettbewerb des ZKM – Motion Picture 2.0

/  08/26/14

Das Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe (ZKM) hat zum Wissenschaftsjahr 2014 einen neuen Wettbewerb konzipiert. Mittels einer neu entwickelten App (Motion Picture 2.0) können Videos im Bewegungsverlauf des Filmenden gedreht werden. Jeder Teilnehmer kann für den Wettbewerb bis zu 10 Videos einreichen und direkt auf die Webplattform hochladen. Im regulären Wettbewerb sind Preise von 5000 Euro (1. Preis), 3000 Euro (2. Preis) und 1000 Euro (3. Preis), im Schülerwettbewerb für Teilnehmer bis 21 Jahre gibt es einen Hauptpreis von 1000 Euro.
Die Preisträger werden von einer Fachjury ermittelt. Die Gewinner reisen auf Kosten (Fahrt, Unterbringung und Verpflegung) des ZKM zu der in Karlsruhe stattfindenden Preisverleihung.
Das Projekt Motion Picture 2.0 wurde vom Institut für Bildmedien am Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe entwickelt und wird im Rahmen des ‚Wissenschaftsjahres 2014 – Die digitale Gesellschaft‘ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert. Einsendeschluss ist der 30. September.
Weitere Informationen unter: https://motionpicture2.zkm.de

Auschreibung Mauersegler-Kurzfilmpreis bei interfilm

/  05/07/14

Das Kurzfilmfestival interfilm Berlin, das in diesem Jahr vom 11. – 16. November zum 30. Mal stattfindet, hat einen neuen Kurzfilmwettbewerb ins Leben gerufen. Unter dem Titel “Mauersegler-Kurzfilmpreis” sucht interfilm Filmemacherinnen und Filmemacher, die ihren persönlichen Blick auf die Ereignisse der Friedlichen Revolution und/oder der Vereinigung in Deutschland zeigen. Gefragt ist vor allem die Perspektive derer, die zum Zeitpunkt des Mauerfalls noch Kinder waren. Alle Genres sind möglich: Animations-, Kurzspiel-, Experimental-, und Dokumentarfilme.
Die Filme sollten eine Länge von 20 Minuten nicht überschreiten. Einsendeschluss ist der 24. August 2014.
Weitere Informationen: http://www.interfilm.de/festival2014/programm/mauersegler-kurzfilmpreis.html

DOK Leipzig ist jetzt ein Oscar-Qualifying-Festival

/  04/30/14

Wie heute aus Leipzig bekannt wurde, gehört DOK Leipzig ab dem Jahrgang 2014 zu den von der Academy of Motion Pictures Arts and Siences anerkannten Oscar Qualifying Festival.
Der Gewinn der Goldenen Taube in DOK Leipzigs “Internationalem Wettbewerb für kurze Dokumentar-filme” führt ab 2014 zur Berücksichtigung des Preis-trägerfilms im jährlichen Wettbewerb um den OSCAR® in der Kategorie “Documentary Short Subject”, sofern der Film alle weiteren Kriterien für den ACADEMY AWARD® erfüllt.
Der normalerweise erforderliche Verleih des Films in amerikanischen Kinos im Großraum Los Angeles oder Manhattan entfällt dadurch.
www.dok-leipzig.de

Schnongs – Einreichschluss verlängert

/  04/14/14

Noch bis zum 9. Mai 2014 können Kurzfilme zum schnongs Filmfestival in Dessau eingereicht werden. Es werden Beiträge für die Kategorien Fiction & Experimental, Titles & Clips sowie Reality & Facts gesucht, die maximal 10 Minuten lang sind. Außerdem präsentiert schnongs den “DAAD-Preis: study abroad” – Filme, die für das Studium oder Praktikum im Ausland werben. In dieser Kategorie wird der Sonderpreis DAAD: STUDY ABROAD in Höhe von 750 Euro vergeben.
Weitere Informationen unter http://schnongs.tv

Ausschreibung animago AWARD 2014

/  04/14/14

Kreative der Animationsbranche können ihre Arbeiten beim europäischen 2D/3D-Wettbewerb einreichen. Ausge­zeichnet werden herausragende Beiträge in insgesamt elf Kategorien, darunter Beste Werbeproduktion, Beste Mobil-Produktion, Beste interaktive Produktion, Bestes Spiele-Design, Bester Kurzfilm, Beste Filmproduktion, Beste Visualisierung und Bestes virtuelles Foto. Sowohl Profis als auch der Nachwuchs können sich bewerben.
Einsendeschluss: 30.06.2014 www.animago.com

Ausschreibung Kurzfilmwettbewerb zum Thema DEKALOG

/  04/14/14

Inspiriert von Krzysztof KieÅ›lowskis zehnteiliger Reihe aus den Jahren 1988/89 richtet sich ein von der Guardini Stiftung e.V. sowie der Stiftung St. Matthäus e.V. ausgerichteter Kurzfilmwettbeewrb. Filmschaffende sind aufgerufen, sich filmisch mit einem oder mehreren der Zehn Gebote und ihrer Bedeutung für die heutige Gesellschaft auseinanderzusetzen. Dieses ökumenisches Projekt reicht bis ins Jahr 2017, dem Jubiläumsjahr der Reformation. In der aktuellen Ausschreibung werden Beiträge zum 3. und 4. Gebot – “Du sollst den Feiertag heiligen” und “Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren” gesucht.  Eingereicht  werden  können  neben  Neuproduktionen  auch  Arbeiten,  die  nicht  aus  Anlass  des Wettbewerbs  entstanden  sind,  sofern sie sich mit den inhaltlichen Vorgaben des Wettbewerbs erkennbar auseinandersetzen. Frei in der Wahl der künstlerischen Mittel bleibt der inhaltliche Bezug zum jeweiligen Gebot ein ausschlaggebendes  Wettbewerbskriterium. Einreichtermin für Beiträge zum Dritten Gebot ist der 31. Juli 2014, für Beiträge zum Vierten Gebot der 31. Oktober 2014.
Mehr Informationen zur Ausschreibung: www.guardini.de

Ausschreibung Förderpreis Schnitt 2014

/  04/14/14

In diesem Jahr wird der Förderpreis Schnitt für Nachwuchseditoren von Kurzfilmen bereits zum 10. Mal vergeben. Die Ausschreibung für den Schnitt von deutschsprachigen Kurzfilmen bis maximal 20 Minuten läuft noch bis zum 16. Juni 2014. Die Preisverleihung wird in diesem Jahr bereits im Oktober stattfinden.
Alle Informationen unter www.filmplus.de

Ausschreibung zum 3. Nano-Kurzfilm-Festival

/  03/12/14

Zum dritten Mal schreiben die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und die science2public – Gesellschaft für Wissenschaftskommunikation ihren Wettbewerb: die nano-Spots! Nano-Wissenschaftler werden zu Regisseuren, animierte Bildfolgen aus dem Nanokosmos zu spannenden Kurzfilmen. Es  werden  ausdrücklich  aber  auch  Beiträge  von iterdisziplinären Teams aus Nano, Journalismus/Medien und/oder Filmschaffenden angesprochen.
Das Thema des diesjährigen Wettbewerbs lautet: “Mit Nano die Welt verändern – wie sieht unser Leben 2020 aus?” Gesucht werden Spots zwischen 30 Sektunden und 2 Minuten. Einsendeschluss ist der 12.05.2014. Die zehn besten Spots werden im Juli beim dritten Nano-Kurzfilm-Festival in Halle gezeigt. Das Publikum entscheidet, welcher Kurzfilm die Preise von 5.000 Euro (1. Platz), 3.000 Euro (2. Platz) und 2.000 Euro (3. Platz) erhält.
Alle Informationen zur Ausschreibung unter www.nanospots.de

MDM Nachwuchstag KONTAKT 2014 – bis 31.3.2014 bewerben

/  03/03/14

Am 2. Juni 2014 findet in Erfurt der MDM Nachwuchstag KONTAKT 2014 statt. Im Zentrum der Veranstaltung steht neben einem Infopanel ein Pitching, bei dem junge, talentierte Autoren und Regisseure aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ihre Projekte einer Expertenjury vorstellen können. Projekteinreichungen für das Pitching sind noch bis zum 31. März 2014 möglich.
Die Veranstaltung richtet sich an junge Autoren, Regisseure und Produzenten aus Mitteldeutschland.
Experten aus den Bereichen Drehbuch, Regie, Produktion, Training, TV und Förderung wählen die Projekte aus und geben während der Pitchingrunde konstruktives Feedback.
Der beste Pitch wird erneut mit dem KONTAKT Förderpreis in Höhe von 3.000 Euro prämiert. Darüber hinaus lobt die MDM weitere Preisgelder von insgesamt 2.000 Euro als Startfinanzierung auf der Startnext Crowdfunding Plattform aus.
Der beste Pitch wird mit dem KONTAKT Förderpreis in Höhe von 3.000 Euro prämiert. Im Anschluss an den Nachwuchstag können die ausgewählten Teilnehmer darüber hinaus Ihre Projekte auf der Startnext crowdfunding Plattform einstellen, aus denen die Online-Community die Favoriten kürt. Die Gewinner erhalten zur Startfinanzierung Preise im Wert von insgesamt 2.000 Euro. Zusätzlich bietet Startnext einen Workshop zu den Themen Social Media und Crowdfunding an.
www.mdm-online.de

99FIRE-FILMS-AWARD 2014 – jetzt anmelden

/  01/13/14

Bereits zum sechsten Mal rufen die Veranstalter 99FIRE-FILMS-AWARD zum Mitmachen auf: jeder vom Profi bis zum Nachwuchstalent ist aufgerufen, mitzumachen. Einzige Voraussetzung ist ein Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Alle Teilnehmer drehen in 99 Stunden, 99sekündige Filme zu einem vorgegebenen Thema und können 9.999 Euro gewinnen. Der 99FIRE-FILMS-AWARD ist mit jährlich knapp 7.000 Teilnehmern und über 1.800 Filmen einer größten der Kurzfilm-Awards der Welt.
Bis zum 22. Januar 2014, 18:00 Uhr können sich alle Teams auf www.99fire-films.de anmelden. Am 23. Januar 2014 wird dann das diesjährige Thema an alle registrierten Teilnehmer verschickt. Einsendeschluss ist der 27. Januar 2014, am 13. Februar findet die feierliche Preisverleihung im Berliner Admiralspalast statt.

Dritter Wettbewerb für Filmmusik & Sounddesign im Rahmen von KURZSÜCHTIG in Leipzig

/  01/13/14

Im Rahmen des Leipziger Kurzfilmfestivals KURZSUECHTIG, findet in diesem Jahr zum dritten Mal den Wettbewerb für Filmmusik & Sounddesign! statt.
Der Wettbewerb für Filmmusik & Sounddesign will Nachwuchstalente wie auch Profis ansprechen, ein Klangkonzept für einen unvertonten Kurzfilm zu entwickeln und umzusetzen – und will dabei zugleich als Plattform wirken, um Talente zu vernetzen und zu präsentieren.
Ab dem 1. Februar 2014 steht allen interessierten Komponisten, Musikern und Sounddesignern ein unvertonter Kurzfilm zur Verfügung. Bis zum 17. März haben die Teilnehmer Zeit, ihr Konzept zu entwickeln und einzureichen. Wichtig: Alle Teilnehmer müssen einen Bezug zu Mitteldeutschland aufweisen, da sich der Wettbewerb speziell an die Szene in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen richtet! Für den Kurzfilmwettbewerb von Kurzsüchtig werden noch bis zum 15. Februar Einreichungen akzeptiert.
weitere Informationen unter: www.kurzsuechtig.de

ZEBRA Poetry Film Festival schreibt Wettbewerbe aus

/  01/11/14

Alle zwei Jahre schreibt das ZEBRA Poetry Film Festival  den Wettbewerb um die besten Poesiefilme aus. Zum siebten Mal können Kurzfilme, die auf Gedichten basieren, eingereicht werden. Der Wettbewerb ist mit insgesamt € 13 000 dotiert. Aus den Einsendungen nominiert eine Programmkommission die Filme für den Wettbewerb und wählt die Programmbeiträge. Eine international besetzte Jury kürt die Gewinner. Außerdem lädt das Festival ein, das diesjährige Festivalgedicht DIE LIEBE IN DEN ZEITEN DER EU von Björn Kuhligk zu verfilmen.
Einsendeschluss für alle Wettbewerbe ist der 25. April 2014
www.literaturwerkstatt.org/de/zebra-poetry-film-festival

Ausschreibung VELOBerlin Film Award 2014

/  01/11/14

In diesemm Jahr werden beim VELOBerlin Film Award Kurzilme zumt Thema “The Love Cycle” gesucht. Noch bis zum 17. Januar können Radfahrer, Filmemacher und alle anderen ihre Werke einreichen. Vom 14. Februar bis 29. März  2014 können dann alle User in einer Online-Abstimmung für ihre Favoriten voten. Die erste Edition 2013 hatte über 300 Einreichungen.
www.veloberlinfilmaward.com

Call for Entries: Shocking Shorts Award von 13TH STREET

/  12/20/13

13TH STREET sucht 2014 zum fünfzehnten Mal gefährlich gute Kurzfilme für den Shocking Shorts Award und bringt damit hochkarätige Kurzfilme ins Fernsehen und den besten Nachwuchsregisseur nach Hollywood. Eine kompetente Jury aus Film und Fernsehen kürt mit dieser Auszeichnung den besten Kurzfilm aus Einreichungen der Genres Action, Krimi, Thriller, Mystery und Horror. Teilnehmen kann jeder Filmschaffende. Die eingereichten Kurzfilme müssen lediglich folgende Kriterien erfüllen: Länge maximal 30 Minuten, nicht älter als 2 Jahre, in deutscher Sprache, Genre: Action, Krimi, Thriller, Mystery oder Horror.
Verliehen wird der Shocking Shorts Award im Rahmen des Filmfests München im Juli 2014. Mit dem “UNIVERSAL STUDIOS Filmmasters Program” in Los Angeles ermöglicht 13TH STREET dem Sieger die Erfahrung seines Lebens: Zwei Wochen lang Know-how aus erster Hand von den Filmemachern eines der Major Studios Hollywoods. Einsendeschluss ist der 31. Januar 2014.
Alle Informationen unter: www.13thstreet.de/shocking-shorts-award

Ausschreibung Videokunst Förderpreis Filmbüro Bremen, bis 20.12.2013 bewerben

/  12/16/13

Der Videokunst Förderpreis, ausgelobt vom Filmbüro Bremen, ermöglicht seit 1992 die Realisierung von Kunstwerken. Und er tut dies auf besondere Weise: Prämiert werden keine fertigen Videoarbeiten, sondern Konzepte, die erst mit Hilfe des Preisgeldes umgesetzt werden. Der Bremer Wettbewerb unterscheidet sich damit deutlich von anderen Kunstpreisen. Er honoriert nicht das bereits Gesehene, er setzt auf das Neue und Unbekannte. Einsendeschluss ist Freitag der 20. Dezember 2013.
www.filmbuero-bremen.de

Kurzfilmwettbewerb zum Fairen Handel

/  10/25/13

Das Forum Fairer Handel ruft unser dem Motto “Can you change people`s minds?” erfahrene Amateurfilmer_innen, Filmstudent_innen und professionelle Filmemacher_innen dazu auf, Kurzfilme zu kreieren, die über Ungerechtigkeiten im Welthandel aufklären, das Konzept des Fairen Handels überzeugend darstellen und zum Aktiv werden motivieren. Das Ganze maximal in 3 Minuten.
Eine prominet besetzte Jury: Caroline Link (Oscar-Preisträgerin), Maike Mia Höhne (Kuratorin der Berlinale Shorts), das Kölner Tatort-Trio, vertreten durch Dietmar Bär, sowie Christoph Albuschkat (Koordinator der Fairen Woche) entscheidet über die Preisträger, die mit 10.000 Euro Preisgeld für den ersten, 3.000 Euro für den zweiten und 1.000 für den dritten Platz prämiert werden. Einsendeschluss ist der 20. Januar 2014.
Weitere Informationen unter http://recafair.de/call-for-entry

Deutsch-kolumbianischer Film- und Musikwettbewerb für Nachwuchskünstler

/  10/25/13

Stummfilm,  Komposition,  Stadtansichten.  So  könnte  man  also  die  drei  inhaltlichen  Säulen des Film- und Musikwettbewerbes kurz und knapp beschreiben. Dahinter verbirgt sich das Vorhaben,  Filmer  aus  Deutschland  und  Musiker  aus  Kolumbien  für  ein  konkretes künstlerisches  Projekt  zusammenzubringen.  Das  Thema:  “Geister  der  Stadt”.  Die Ausgestaltung: Frei interpretierbar. In  zwei  parallelen  Wettbewerbssträngen  beleuchten  deutsche  Nachwuchsfilmer  zunächst das  Thema  “Geister  der  Stadt”  in  einem  Stummfilm,  der  ihre  persönliche  Perspektive  auf eine deutsche Stadt wiedergibt und in den Wettbewerb eingereicht wird. Die Gewinner des zeitgleich  stattfindenden  (Film-)Musikwettbewerbs  in  Kolumbien  sind  anschließend  eingeladen, die urbanen Stummfilme aus Deutschland musikalisch neu zu interpretieren und zu vertonen.
Alle Informationen zur Ausschreibung unter: www.iiim-deutschland.de

Ausschreibung CINEMATCH – bis 8. November bewerben

CINEMATCH schreibt – in Kooperation mit achtung berlin, filmArche e.V. und 25p cine support – ein ergebnisorientiertes Stoffentwicklungs- und Netzwerkprogramm für den unabhängigen Nachwuchsfilm aus.
Bis zu 4 Spielfilm- und 4 Dokumentarfilmprojekte werden zwischen Dezember 2013 und April 2014 von renommierten Mentorinnen aus den Netzwerken von Dok Leipzig, Kuratorium junger deutscher Film und Robert Bosch Stiftung begleitet und anschließend im Rahmen des Filmfestivals achtung berlin – new berlin film awardpräsentiert.
Das Programm setzt beim jeweiligen aktuellen Stand der abendfüllenden Stoffe ein, entwickelt effizient weiter und bietet den Projekten eine nachhaltige Präsentations- und Aufmerksamkeits-Plattform an.
Bewerbungsfrist ist der 8. November 2013.
www.cinematch-berlin.de

Ausschreibung Monstronale 2014

/  10/24/13

Am  ersten  Aprilwochenende 2014 findet in Halle zum zweiten Mal das Monstronale Festivals in Halle (Saale) statt. Im Rahmen des Festivals soll in diesem Jahr das Thema “Glaubensfragen | a question of belief” filmisch beleuchtet und analysiert werden. Für den Internationalen Wettbewerb werden Beiträge bis zu 15 Minuten Länge gesucht. Das Thema der Arbeiten ist frei. Der internationale Wettbewerb richtet sich vor allem an Filmemacher und Regisseure die sich als Forscher auf die Suche nach dem “Anderen” begeben. Der Anmeldeschluss ist der 20.01.2014.
www.monstronale.de

Ausschreibung Murnau Kurzfilmpreis 2014

/  10/24/13

Zum  20.  Mal  schreibt die Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung  ihren  Kurzfilmpreis aus. Die Stiftung möchte auch 2014 besonders  kinogeeignete, publikumswirksame, aktuelle, deutsche Kurzfilme auszeichnen und fördern. Der Preis wird an bis zu zehn Preisträger vergeben und ist mit jeweils 2000 Euro dotiert. Eingereicht  werden  können  deutsche  Kurzfilmproduktionen  des  Jahres  2013  im Vorführformat 35mm / DCP / Digi-Beta und Blu-ray mit einer Länge zwischen mindestens 3 und maximal 15 Minuten. Notwendig ist darüberhinaus eine FSK-Freigabe des Jahres 2013.
Weitere Informationen: www.murnau-stiftung.de, kurzfilmpreis @ murnaustiftung.de
Einsendeschluss für die Teilnahme ist der  10. Januar 2014.

FFA-Kurzfilmpreis-Kooperation Short Tiger und Next Generation geht ins 4. Jahr

/  10/14/13

FFA und German Films schreiben zum vierten Mal gemeinsam den Kurzfilmpreis SHORT TIGER aus. Bis zum 15. November 2013 können dafür Kurzfilme mit einer Länge von bis zu 5 Minuten eingereicht werden. Die Einreichungen für den SHORT TIGER aus der freien Szene koordiniert die AG Kurzfilm, die der Hochschulen betreut German Films. Eine Fachjury vergibt die SHORT TIGER der FFA, die im Rahmen der Kinomesse in Baden-Baden prämiert werden. Anschließend gehen sie im Rahmen des Kurzfilmprogramms NEXT GENERATION SHORT TIGER von German Films auf eine Tournee im Ausland.
www.ffa.de

Ausschreibung cast & cut – Stipendien für KurzfilmerInnen in HD-Technik

/  07/24/13

Die Stiftung Kulturregion Hannover und die nordmedia Fonds GmbH bieten seit dem Jahr 2003 jährlich zwei Stipendien für KurzfilmerInnen an. Seit dem Jahr 2006 richtet sich das Stipendium gezielt an junge FilmemacherInnen, die in der HD-Technik erste Erfahrungen sammeln wollen.
Die StipendiatInnen erhalten aus Mitteln der Stiftung Kulturregion Hannover für jeweils ein halbes Jahr einen monatlichen Geldbetrag und einen Produktionskostenzuschuss in Höhe von 10.000,00 EUR. Jedes Stipendium wird von der nordmedia mit einem weiteren Produktionskostenzuschuss in Höhe von 5.000,00 EUR ausgestattet und ermöglicht die Teilnahme an Beyond Hands on HD – Workshop & Netzwerk.
Stipendienstätte ist die “Villa Minimo” in Hannover, den StipendiatInnen wird ein möbliertes Appartement mietfrei zur Verfügung gestellt.
Der Online-HD-Schnitt wird durch die Firma Chroma Media GmbH & Co. KG ermöglicht. Für den Bereich Szenografie und Kostüm besteht eine Kooperation mit dem Studiengang Szenografie-Kostüm der Hochschule Hannover.
Das Stipendium ist für Kurzfilmer aus dem gesamten Bundesgebiet Deutschlands offen. Bewerben können sich (Film-) Hochschulabsolventen oder sogenannte “Quereinsteiger”. Bewerbungsschluss ist der 30. September 2013
Alle weiteren Informationen zur Bewerbung unter: www.nordmedia.de

Berlinale Talent Campus – bis 18. September bewerben

/  07/25/13

Während der Berlinale finded 2014 zum 12. Mal der Talent Campus statt. Ungefähr 300 Filmemacher – Regisseure, Produzenten, Schauspieler,
Drehbuchautoren, Kameraleute, Musiker, Designer und Filmkritiker – die am Anfang ihrer Laufbahn stehen werden nach Berlin eingeladen. Die Teilnehmer erwartet ein vollgepacktes Programm von Workshops, Paneldiskussionen und vielem mehr.
Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 18. September auf www.berlinale-talentcampus.de

kurzundschön – neuer Wettbewerb für Infoscreens

/  07/25/13

Seit nunmehr 16 Jahren veranstaltet die Kunsthochschule für Medien in Köln in Zusammenarbeit mit dem WDR den Wettbewerb kurzundschön – bewegte Bilder. Dieser Wettbewerb für junge Kreative hat den Anspruch, das transmediale Konzept der KHM mit Teilen des öffentlich-rechtlichen Auftrags des WDR zu verbinden, und so den künstlerischen, kreativen Nachwuchs fördern, mediales Crossover schaffen und kurze zeitgemäße Formate unterstützen.
Neben den klassischen Formaten Kurzfilm und Werbeclip gibt es in diesem Jahr eine neue Kategorie: Für “walk&watch – kurzkinoXXS” werden Beiträge gesucht, die maximal 20 Sekunden lang sind, und auf Infoscreens laufen sollen. Die besten fünf besten Beiträge werden deutschlandweit auf den Infoscreens im Rahmen eines Publikums-Wettbewerb zu sehen sein.
Die Ausschreibung für kurzundschön läuft noch bis zum 5. August 2013. Weitere Informationen unter
www.kurzundschoen.de

Anmeldung für den animago Award 2013 bis 22. Juli verlängert

/  07/12/13

Die Anmeldefrist für den animago Award 2013 wurde verlängert. Digital-Artists aus aller Welt können ihre Arbeiten aus den Bereichen Film, Still und Interactive noch bis zum 22. Juli online oder per Post einreichen. Die Teilnahme ist kostenfrei und steht sowohl Profis als auch dem Nachwuchs offen. Die Preisverleihung findet am 24. Oktober als Höhepunkt der animago Award & Conference (24. bis 25. Oktober 2013) in der Metropolis Halle am Filmpark Potsdam-Babelsberg statt.
www.animago.com

Viral Video Award – jetzt einreichen

/  06/14/13

Zum sechsten Mal suchen interfilm Berlin, Zucker.Kummunikation und die Heinrich Böll Stiftung gemeinsam nach dem besten viralen Video – noch bis zum 31. August können Viral Videos mit Botschaft eingereicht werden. Es locken Preise im Gesamtwert von 3.000 Euro.
www.viralvideoaward.com

EFA Master Class 2013 ANIMATION TODAY mit Andreas Hykade and friends – bis 26. Juli bewerben

Die European Film Academy veranstaltet im September in Ludwigsburg die EFA Mater Class 2013. In diesem Jahr wird mit Andreas Hykade einer der renommiertesten Animationsfilmemacher Deutschlands die Masterclass leiten. Während einer Woche können die Teilnahmer im Team ihre Ideen bis zum kompletten Film entwickeln. Neben Andreas Hykade werden weitere bekannte Namen der Animationsfilmszene einzelne Thementage leiten.
Für die Masterclass können sich alle interessierten Animationsfilmer – egal ob aus der klassischen Animation, aus der unabhängigen Szene und auch aus dem Games-Bereich bewerben. Die Kosten für ein einwöchigen Workshop belaufen sich inklusive Verpflegung auf 500 Euro.
Alle Informationen zum Workshop unter www.europeanfilmacademy.org

Beiträge für den 17. animago AWARD gesucht – bis 30. Juni einreichen

/  06/10/13

Seit 1997 würdigt der animago AWARD jedes Jahr inspirierende Kreativität verbunden mit hervorragender technischer Leistung und zeichnet die besten Produktionen im gesamten Spektrum digitaler Medienproduktion und Visualisierung aus. Ab sofort kann man sich für den animago-Wettbewerb 2013 registrieren. Die Teilnahme am animago AWARD ist kostenfrei und steht sowohl Profis als auch dem Nachwuchs offen.
Anmeldeschluss für Beiträge ist der 30. Juni. www.animago.com

junges dokfest: A38 Produktions-Stipendium Kassel-Halle

/  06/09/13

Zum 30. Kasseler Dokfest schlägt das schon traditionelle A38 Produktions-Stipendium Kassel-Halle endgültig die Brücke zum jungen Publikum. So nominiert die Auswahlkommission des Festivals max. 15 Arbeiten aus dem Festivalprogramm – vornehmlich aus dem Bereich junges dokfest – für das Stipendium. Darüber hinaus sind in der Vergabejury drei Jugendliche vertreten. Mit dem Stipendium wird das Ziel verfolgt, künstlerischen Film- und Mediennachwuchs zu fördern und gleichzeitig den Dokumentarfilm auch einem jungen Publikum nahe zu bringen.
Das Stipendium wird von den Kooperationspartnern Kasseler Dokfest, Werkleitz – Zentrum für Medienkunst, der Landesmedienanstalt Sachsen-Anhalt und der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien vergeben. Das rund zweimonatige Stipendium ist mit bis zu 3.000 € Unterhalts- sowie max. 1.000 € Reisekosten ausgestattet. Dem/der Preisträger/in stehen darüber hinaus für die Produktion einer audiovisuellen Arbeit bei Werkleitz – Zentrum für Medienkunst in Halle Sachleistungen von bis zu 4.000 € in Form von modernstem HD-Produktionsequipment (Kamera, Schnittplatz etc.) Das Thema der Arbeit kann freigewählt werden, wobei das neue filmische Werk gerade das junge Publikum interessieren und begeistern sollte. Um sich für das Stipendium zu bewerben, muss eine aktuelle künstlerische Arbeit eingereicht werden.
Einsendeschluss ist der 20. Juli 2013. Alle Informationen, Einreichformular und Teilnahmebedingungen unter www.kasselerdokfest.de

Neunter Förderpreis Schnitt

/  06/09/13

Der Nachwuchspreis für Editoren wird als zentraler Bestandteil von Filmplus in diesem Jahr bereits zum neunten Mal verliehen und prämiert die beste Montage eines Kurzfilms. Er ist dotiert mit 2.500 Euro von der MMC Independent GmbH (MMCI), Köln und wird durch die Unterstützung des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW und der Deutschen Filmakademie ermöglicht. Bis zum 12. Juli 2013 können sich Editoren mit einem Kurzfilm, nicht länger als 20 Minuten und nicht älter als zwei Jahre, für den Förderpreis Schnitt bewerben. Sie müssen in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz leben oder arbeiten und dürfen zum Zeitpunkt der Anmeldung nicht mehr als einen abendfüllenden Film geschnitten haben.
weitere Informationen unter: www.filmplus.de

ANIMATION TALENT AWARD 2013 – noch bis 2. Juni anmelden

/  05/06/13

Die International Academy of Media and Arts e. V. aus Halle (Saale) und die Filmmusiktage Sachsen-Anhalt haben den ANIMATION TALENT AWARD 2013 gestartet. Hierbei handelt es sich um einen webbasierten Kurzfilmwettbewerb. Er bietet Talenten die Chance auf ein Produktionsbudget mit dem sie ihren eigenen animierten Kurzfilm realisieren können. Der Fokus liegt auf einer besonderen Kombination von MUSIK und ANIMATION. Interessenten können sich auf www.animationtalentaward.com registrieren. Die Zahl der Teilnahmeplätze ist auf 100 limitiert.
Die Teilnehmer wählen die Musik für ihr Kurzfilmprojekt aus fünf Musikstücken, unterschiedlichen Stils und Genres aus. Die Teilnahme am Wettbewerb beginnt mit der Einreichung eines Konzeptes – nicht mit einem fertigen Film. Die Einreichfrist ist der 2. Juni 2013! Konzepte können in verschiedenen Ausführungen z. B. als Scribbles, als Beschreibung von Ideen, Storyboards oder anderen Präsentationsformen übermittelt werden. Von einer Jury ausgewählte Teilnehmer können über die Crowdfunding-Plattform “startnext” Geld für ihr Projekt akquirieren und gehen ins Rennen um ein zusätzliches Produktionsbudget von 2.500,00 €, gesponsert von ARTE Creative. Weitere Preise: Jahresmitgliedschaft für ADOBE Creative Cloud & ein WACOM Inkling.
www.animationtalentaward.com

Robert Bosch Stiftung sucht Nachwuchsproduzenten! – Bewerben bis 15. Mai 2013

BECOME A CO-PRODUCER heißt es auch 2013 wieder – erneut schreibt die Robert Bosch Stiftung die Teilnahme bei PROJEKTBÖRSEN aus. In diesem Jahr finden sie in Amman/Jordanien (Juni 2013) und Sarajewo/Bosnien-Herzegowina (August 2013) statt. Die Nachwuchsproduzenten treffen junge Filmemachern aus der Region, die dort ihre Projektideen vorstellen. Dies ist die Basis, sich als Team zu finden und eine gemeinsame Bewerbung für den Filmförderpreis der Robert Bosch Stiftung für internationale Zusammenarbeit 2014 vorzubereiten.
Einsendeschluss für “Become A Co-Producer” ist der 05. Mai 2013. Weitere Informationen zur Ausschreibung und zu den Projektbörsen finden sich unter: http://filmfoerderpreis.bosch-stiftung.de

Neues Projekt der HFMA – Musik für Stummfilmde: Einreichen bis 30.4.2013

/  04/24/13

Die Hessische Film- und Medienakademie ruft die der hFMA-Mitgliederhochschulen auf, Kurzfilme einzureichen, die neu vertont werden sollen: von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Die Filme, die nicht länger als 10 Minuten sein dürfen, können noch bis zum 30.4. bei der hFMA eingereicht werden. Weitere Informationen zur Ausschreibung: http://hfmakademie.de

Kurzfilmwettbewerb von FilmFestSpezial

/  04/22/13

Das Festivalmagazin der niedersächsischen Bürger-TV-Sender schreibt einen neuen Kurzfilmwettbewerb aus. Gesucht werden originelle und spannende Spiel-, Dokumentar-, Animations- und Experimentalfilme aus Niedersachsen und Bremen mit max. 20 Min. Länge.
FilmFestSpezial produziert Sendungen über verschiedenste Festivals in Niedersachsen und Bremen, z.B.:
European Media Art Festival Osnabrück (24.-28.04.), Int. Filmfest Emden (05.-09.06.), Int. Filmfest Oldenburg (11.-15.09.), Unabhängiges Filmfest Osnabrück (23.-27

Original Page