YouTube: Rückblick auf die beliebtesten Videos im Jahr 2016

YouTube Ranking 2016 ©Screenshot

Die Online-Plattform YouTube hat Rankings zu den beliebtesten Videos des vergangenen Jahres veröffentlicht. Die Übersichten sind nach verschiedenen Kategorien gegliedert und listen die Videos mit den meisten Aufrufen im eigenen Land und weltweit wieder.

 

In Deutschland war 2016 das am Häufigsten gesehene Video mit mehr als 18 Millionen Aufrufen EVERYDAY SATURDAY von Julien Bam. Es ist eine Parodie auf den gleichnamigen Macho-Lifestyle-Song von ApoRed, die das Originalvideo im Ranking um Längen geschlagen hat. Der deutsch-singapurer Julien Bam aus Aachen ist der derzeit beliebteste YouTuber in Deutschland. An zweiter Stelle folgt mit mehr fast 13 Millionen Aufrufen sein vierminütiges MUSIKVIDEO FEAT. LENA MEYER LANDRUT. An dritter Stelle steht ein Video mit politischem Inhalt, das vor einem Jahr von der Fernsehredaktion „extra 3“ (NDR) veröffentlicht wurde. Es ist der satirische Song ERDOWIE, ERDOWO, ERDOGAN nach Nenas Lied „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“. das noch vor dem Spottgedicht von Jan Böhmermann wegen der Proteste der türkischen Regierung zu diplomatischen Verwicklungen sorgte.

 

In der Kategorie Musikvideo stand in Deutschland mit 175 Millionen Aufrufen Rag’n’Bone Man’s Debüt HUMAN an erster Stelle – gefolgt von Sia’s THE GREATEST und HEATHENS von Suicide Squad.

 

Im weltweiten Ranking aller Online-Videos wurde 2016 ADELE AUTO-KARAOKE – ein Ausschnitt aus der The Late Late Show mit James Corden – am Häufigsten aufgerufen. Fast 151 Millionen Menschen wollten dieses Video sehen, das ein Format begründete. Nach dem gleichen Konzept entstand später unter anderem Michelle Obamas Karaoke-Auftritt im fahrenden Auto, der 54 Millionen Mal aufgerufen wurde.

An zweiter Stelle steht das japanische Pop-Musikvideo PPAP von Pikotaro, ein Alter Ego des Comedians Kazuhito (aka Daimaou) Kosaka. Der dadaistisch-alberne Song PEN-PINAPPLE-APPLE-PEN, spärlich mit einer Roland Groovebox vertont, erhielt seit Ende August 2016 bereits mehr als 116 Mio. Aufrufe.

Weltweit an dritter Stelle steht eine Reality-TV-Doku: „What’s Inside?“ Folge WHAT’S INSIDE A RATTLESNAKE RATTLE, in der einem Kind gezeigt wird, aus was das klappernde Schwanzende der Schlange besteht. Die mit Abstand meisten Aufrufe hatte aber auch weltweit wieder ein Musikvideo. Sagenhafte 1,5 Milliarden Mal wurde der Song WORK FROM HOME mit Ty Dolla $ign angeklickt. Schauplatz des Videos von Fifth Harmony ist eine Baustelle mit muskulösem Bauarbeiter, einer Chorusline von Tänzerinnen in knappen Jeansröcken mit wenig Beton, aber viel Holz in warmen Tönen – zu Lyrics, die von einer ganz anderen ‚Arbeit’ handelt, die sich die Sängerin zuhause wünscht.

 

YouTube spricht im Zusammenhang mit dem „Rewind“ genannten Jahresrückblick von Trends, Kreativen und Memen, die kulturell wichtige Momente des Jahres feiern und möchte damit offenbar ein anderes Nutzer- und Kundensegment ansprechen, das damit auch auf die YouTube kuratierten Lifestyle-Kanäle zum Thema Trending verweist.

 

Quelle/URL: www.youtube.com/channel/UCK-xjaHS_vKRC0GknSSZKCQ