Kurzfilme im Kino – neu im Verleih und auf Tour

News

Jane Birkin in LA FEMME ET LE TGV © tgv-movie.com/sndfilms

Der Kurzfilmverleih Hamburg nimmt Anfang diesen Jahres sechs Kurzfilme neu in sein Verleihprogramm auf. Es sind die Filme EN AFTEN (Eines Abends …) von Søren Green (DK), STEMS von Ainslie Henderson (UK), BERLIN METANOIA von Erik Schmitt (D), Angekündigt wurden TRIAL & ERROR von Antje Heyn (D) und SPRING JAM von Ned Wenlock (NZ). Außerdem gibt es drei Filme im gemeinsamen European Short Film Pool neu im Verleih: PLANET SIGMA von Momoko Seto (F), DREI WOCHEN IM DEZEMBER von Laura Gonçalves (P) und IN DER NACHT von Regina Pessoa (P).

Der interfilm Berlin Kurzfilmverleih bringt die Oscar®-Nominierungen der Sektion Kurzfilm 2017 ins Kino! Alle nominierten Kurzfilme der Kategorien „Kurzspielfilm“ und „Animation“ stehen in zwei abendfüllenden Programmen als DCP und Blu-ray mit deutschen oder englischen Untertiteln zur Verfügung. Zu den ‘Live-Action-Filmen’ gehören unter anderem TIMECODE von Juanjo Giménez (ES) und LA FEMME ET LE TGV von Timo von Gunten (CH). Zum Animationsprogramm gehört unter anderem BLIND VAYSHA von Theodore Ushev (CAN). Kinostart ist der 23. Februar.

Die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen schicken acht Kurzfilmprogramme auf Tournee und vermelden dabei einen Rekord: Filme aus den Festivalprogrammen werden an 55 Spielstätten (2015: 54) in 22 Ländern, 15 davon in Europa, sieben auf der ganzen Welt, gezeigt. Den Auftakt macht am 15. Februar 2017 die Caligari FilmBühne in Wiesbaden mit „Hier und da“, einem Programm mit Kurzfilmen zur Lebenssituation von Migranten in Deutschland heute. Weitere Programme sind: „Internationaler Wettbewerb 2016“, „Deutscher Wettbewerb 2016“, „MuVi-Preis 2016“, „Preisträger 2016“ und „Artist Film 2016“ sowie eine Auswahl von Kinderfilmen und eine Retrospektive deutscher Musikvideos 2008 bis 2015. Die insgesamt 70 Kurzfilme aus Oberhausen on Tour können auch einzeln ausgeliehen werden.