International Filmlabs Meeting 2016 in Nantes lädt zu Filmeinreichungen ein

© MIRE

© MIRE

Vom 4. bis 10. Juli 2016 findet in Nantes (F) das nächste Treffen unabhängiger Filmlabs statt. Gastgeber ist die Organisation MIRE – ein nichtgewerblicher Verein für Experimentalfilm und Bewegtbild. Das internationale Treffen mit Festivalcharakter verbindet praktische Workshops und Diskussionsveranstaltungen mit einem öffentlichen Filmprogramm.

Für acht thematische Programme werden ‚handmade films’ gesucht, das heißt analoge Filme, die von den Autor/Innen in einer Filmwerkstatt, einem Filmlabor oder unabhängig im DIY-Verfahren produziert wurden. Es gibt keine Einschränkungen bezüglich der Themen und Sprachen, jedoch sollen die Beiträge als Film projiziert werden können und nach dem letzten Film Labs Meeting (Zagreb 2011) hergestellt worden sein. Die Filme können digital eingereicht werden. Anmeldeschluss ist der 1. März 2016.

MIRE in Nantes kooperiert derzeit mit WORM.Filmwerkplaats in Rotterdam und LaborBerlin in dem zweijährigen – von Creative Europe geförderten – Projekt RE MI. Das Meeting in Nantes ist Bestandteil dieses Projekts. Die Projektträger gehören zum internationalen Netzwerk filmlabs.org. Dieses Netzwerk verbindet sogenannte Filmlabs oder Filmlabos, die von Filmemachern und Künstlern selbst geleitet werden und sich für die kollektive Organisation von analogen Produktionsmitteln einsetzen.

Filmanmeldung: http://www.re-mi.eu/calendar/call-for-films
Informationen zum Meeting: http://www.filmlabs.org/index.php/rencontres/mire2016

1 Trackback